14:58 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1910617
    Abonnieren

    Mit seinen Äußerungen gegenüber der Türkei überschreitet Deutschland laut dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu jedes Maß, berichtet die Zeitung „Yeni Safak“ am Freitag.

    „Deutschland überschreitet jedes Maß. In den populistischen Bemerkungen im Vorfeld der Wahlen gibt es keinen Nutzen“, zitiert das Blatt Cavusoglu.

    Der Zeitung „Daily Sabah“ zufolge hat der türkische Spitzendiplomat unter anderem erklärt, dass „Deutschland damit vorsichtig sein muss,  wie es seine Außenpolitik gegenüber der Türkei betreibt“.

    Zuvor hatte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel gegenüber dem TV-Sender ZDF gesagt, dass die Türkei der Europäischen Union nicht beitreten könne, solange das Land der amtierende Präsident Recep Tayyip Erdogan regiere.

    Im Laufe des letzten Jahres ist es zu einer deutlichen Verschlechterung der Beziehungen zwischen Ankara und Berlin gekommen. Nach einem gescheiterten Militärputsch vom Juli 2016 fand im April dieses Jahres in der Türkei ein Verfassungsreferendum statt, aus dem die Anhänger des Übergangs von der parlamentarischen zur präsidialen Regierungsform als Sieger hervorgingen. Das Referendum wurde in Deutschland heftig kritisiert. Erdogan wurde vorgeworfen, die Demokratie in der Türkei abschaffen zu wollen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Weshalb EU-Beitritt der Türkei nicht möglich ist – Gabriel
    Gabriel spricht vom Ende bisheriger Beziehungen zwischen Türkei und EU
    Deutschland verschärft Reisehinweise für Türkei – Gabriel
    Türkei: Bundeswehr wird aus Incirlik abziehen müssen – Gabriel
    Tags:
    EU, Daily Sabah, ZDF, Yeni Safak, Mevlüt Cavusoglu, Recep Tayyip Erdogan, Sigmar Gabriel, Deutschland, Türkei