Widgets Magazine
05:13 20 September 2019
SNA Radio
    Budapest

    Nach „Affront“: Ungarn ruft Botschafter aus den Niederlanden zurück

    © Sputnik / Yuriy Kaver
    Politik
    Zum Kurzlink
    71103
    Abonnieren

    Nach den jüngsten Äußerungen des niederländischen Diplomaten in Budapest beruft Ungarn nun seinen Botschafter aus den Niederlanden vorübergehend ab. Das teilte die ungarische Regierung am Freitag auf ihrer Webseite unter Verweis auf Außenminister Peter Szijjarto mit.

    „Ungarn wird seinen in den Niederlanden akkreditierten Botschafter auf unbegrenzte Zeit beraten, bis dahin werden die Kontakte zwischen beiden Ländern auf Botschafterebene ruhen“, sagte Szijjarto.

    Die Beziehungen würden nur auf Geschäftsträgerebene weitergeführt.

    Der Agentur AFP zufolge hat der scheidende niederländische Botschafter in Ungarn, Gajus Scheltema, am Donnerstag in einem Interview mit der Wochenzeitung „168 Ora“ der ungarischen Regierung vorgeworfen, die dem islamischen Terrorismus ähnlichen Taktiken genutzt zu haben. Die ungarische Regierung würde „nach demselben Prinzip Feindbilder kreieren wie die Globalisierungsverlierer und religiösen Fanatiker“, sagte er.

    Szijjarto soll diese Erklärung scharf kritisiert und erklärt haben, der niederländische Diplomat würde auf keinerlei Ebene empfangen, bis die niederländische Regierung diese Äußerung nicht geklärt hat. Das gelte auch für den neuen Botschafter des Landes.       

    Im Jahr 2016 hatte sich Ungarn geweigert, Flüchtlinge gemäß der von der EU für jedes Mitgliedsland festgelegten Quote aufzunehmen. Zudem ließ die Regierung einen Grenzzaun errichten, um sich vor den Migranten, die aus den Nachbarstaaten kommen, abzuschirmen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ungarn: Parlament stimmt für Festsetzung aller Flüchtlinge im Land
    Asselborn: „Ungarn ist nicht weit weg vom Schießbefehl gegen Flüchtlinge“
    „Schweinischer“ Vorschlag aus Ungarn: Flüchtlinge mit Tierköpfen abschrecken
    Protest-Quote gegen Flüchtlinge: Ungarn, Österreich und Balkan schotten sich ab
    Tags:
    Terrorismus, Flüchtlinge, Wochenzeitung 168 Ora, EU, AFP, Gajus Scheltema, Peter Szijjarto, Niederlande, Ungarn