Widgets Magazine
12:09 21 August 2019
SNA Radio
    Schmuggelrouten: So fließt syrisches Öl in die Türkei

    Generalstab benennt Hauptquellen für Finanzmittel syrischer Terroristen

    © Foto : Russian Defense Ministry
    Politik
    Zum Kurzlink
    2733

    Der Handel mit Öl, Drogen und Kunstschätzen bildet die Grundlage der Einkommen der Terroristen in Syrien. Dies sagte am Freitag der Leiter der Hauptverwaltung des Generalstabs der russischen Streitkräfte, Generaloberst Igor Korobow, bei einem Rundtischgespräch im Rahmen des Internationalen Forums „Army 2017“ bei Moskau.

    „Die Hauptquellen für die Finanzierung der internationalen Terrororganisationen in Syrien sind Einnahmen durch illegalen Ölverkauf, Handel mit Artefakten, die einen kulturellen und historischen Wert haben, sowie mit Drogen und durch den Verkauf von menschlichen Organen zur Transplantation, und auch die „Steuer“-Einnahmen von der Bevölkerung auf den eroberten Territorien“, sagte Korobow.

    Ihm zufolge spielen private Spendengelder von diversen Nichtregierungsorganisationen und Wohltätigkeitsstiftungen, die von den Islamisten in anderen Ländern gegründet wurden, eine bedeutsame Rolle bei der Gewährleistung der Aktivitäten der Terroristen.

    „In der Regel werden die Geldmittel auf die Bankkonten von Mittelsmännern in den benachbarten Staaten Syriens überwiesen, wo sie in bar abgehoben und auf das syrische Territorium geschmuggelt werden“, erklärte der Chef-Militäraufklärer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: 9000 Terroristen versuchen Provinz Idlib zu erobern – Generalstab
    90.000 Luftschläge gegen Terroristen seit Operationsstart in Syrien – Moskau
    Russischer Generalstab: Provinz Aleppo vollständig von Terroristen befreit
    Russische Luftwaffe macht Terroristen in Syrien die Hölle heiß - VIDEO
    Tags:
    Strohmann, Kunstschätze, Einkommen, Drogen, Handel, Wohltätigkeitsstiftungen, Generalstab der russischen Streitkräfte, Nichtregierungsorganisationen (NGO), Igor Korobow, Kubinka, Syrien, Russland