11:16 22 November 2019
SNA Radio
    Ein Stützpunkt der Terroristen im Gebiergskreis Ersal an der libanesisch-syrischen Grenze

    Libanon stoppt Offensive gegen IS an syrischer Grenze – Medien

    © Sputnik / Michail Allayedin
    Politik
    Zum Kurzlink
    21064
    Abonnieren

    Die libanesische Armee hat die Beendung einer Militäroperation gegen die Kräfte der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“ / IS) an der nordöstlichen Grenze zu Syrien angekündigt. Dies meldete die Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag unter Verweis auf eine Erklärung der Armee.

    Demnach ist die Waffenruhe eine Vorbereitung auf die Verhandlungen über das Schicksal libanesischer Soldaten, die sich in IS-Gefangenschaft befinden. Der Waffenstillstand trat um 7.00 Uhr (Ortszeit) in Kraft.

    Am 19. August hatte die libanesische Armee einen Einsatz gegen die IS-Kräfte in den Grenzregionen des Landes gemeldet. Innerhalb von fünf Tagen hatte sie mehr als 90 von 155 Quadratkilometern von den Terroristen befreien können.

    Die libanesische Armee führt zudem seit dem 19. August einen Einsatz gegen den IS in der Nähe der Stadt Ras Baalbek im Nordwesten des Landes durch. Am Dienstag hatte das Kommando der Streitkräfte mitgeteilt, dass bereits 100 von 120 besetzen Quadratkilometern befreit worden seien. Die libanesische Armee soll ihre Offensive ohne Koordination mit der Hisbollah und der syrischen Armee durchführen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hisbollah zu Verhandlungen mit IS in Syrien bereit – Generalsekretär Nasrallah
    Russlands Verteidigungsminister erklärt syrischen Bürgerkrieg für „faktisch beendet“
    Libanons Verteidigungsminister auf Waffen-Einkaufstour in Russland
    Libanesischer Abgeordneter rechtfertigt Offensive gegen IS
    Tags:
    Reuters, Terrormiliz Daesh, IS, Libanon, Syrien