Widgets Magazine
10:16 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Situation in Deir ez-Zor

    Selbstmordattentäter greifen Stab arabisch-kurdischer Koalition in Syrien an

    © Sputnik / Michail Voskresensky
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 238
    Abonnieren

    Sechs Selbstmordattentäter haben den Stab der bewaffneten arabisch-kurdischen Koalition „Demokratische Kräfte Syriens“ (DKS) in Asch-Schaddadi im Nordosten von Syrien angegriffen. Das berichtet der Sender Al Mayadeen am Sonntag.

    Einige Terroristen seien von den DKS-Soldaten, die das Stabsgebäude bewacht haben, erschossen worden. Über Tote oder Verletzte bei den Explosionen gibt es bislang keine Angaben. 

    Früheren Angaben zufolge befinden sich derzeit in der Stadt Asch-Schaddadi im Süden des Gouvernements al-Hasaka etwa 4.000 DKS-Milizen. Sie sollen in den nächsten Tagen einen Einsatz gegen die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) in Deir ez-Zor beginnen.  

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Dadurch erhöht Russland seine Kampffähigkeit in Syrien – Sicherheitspolitiker
    Türkei stärkt Militärpräsenz an Grenze zu Syrien – Medien
    Russlands Luftwaffenchef spricht vom Wendepunkt in Syrien
    Russische ABC-Abwehr vernichtet allerletzte C-Waffen-Produktionsstätten in Syrien
    Russischer Geheimdienst ortet in Syrien neue 25.000-köpfige Terror-Armee
    Tags:
    Explosion, Selbstmordattentat, Demokratische Kräfte Syriens DKS, Terrormiliz Daesh, Deir ez-Zor, Syrien