15:40 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    24419
    Abonnieren

    US-Außenminister Rex Tillerson ist sich nicht sicher, ob die USA die Aktivitäten Nordkoreas im Bereich der Tests von ballistischen Raketen richtig eingeschätzt haben. Diese Auffassung äußerte er am Sonntag in einem Interview mit dem TV-Nachrichtensender Fox News.

    Ich weiß nicht, ob wir uns geirrt haben. Ich glaube, es wird einige Zeit in Anspruch nehmen, um das zu sagen", so Tillerson. Dabei verwies er auf die Art der nordkoreanischen Raketenstarts: „Wiederum, diese Art der Raketenstarts, das ist eine Verletzung der Resolution des UN-Sicherheitsrates. Sie senden uns ausdrücklich auch eine Botschaft, sie seien nicht bereit, ihre Positionen völlig aufzugeben", betonte er.

    Tillerson zeigte sich darüber erfreut, dass das Regime in Pjöngjang ein bestimmtes Maß an Zurückhaltung demonstriert habe, das die USA bislang nicht gesehen hätten. Zudem versprach er, dass die USA ihre Strategie des „friedlichen Drucks" auf Nordkorea fortsetzen würden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wovon jüngste nordkoreanische Raketentests zeugen – Seoul klärt auf
    China verweist nordkoreanisches Business des Landes – Medien
    Auf Kims Befehl: Nordkoreas Spezialkräfte „erobern“ südkoreanische Insel
    Nordkorea feuert gleich mehrere Kurzstreckenraketen Richtung Japan ab
    Tags:
    Einschätzung, Raketentest, Rex Tillerson, Nordkorea, USA