06:40 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Sigmar Gabriel und Rex Tillerson in Washington im May 2017

    Gabriel in Washington: US-Sanktionen gegen Russland im Mittelpunkt - Medien

    © AP Photo / Alex Brandon
    Politik
    Zum Kurzlink
    62114

    Bundesaußenminister Sigmar Gabriel wird sich am Montag in Washington mit seinem US-Amtskollegen Rex Tillerson treffen und die amerikanischen Sanktionen gegen Moskau besprechen. Dies berichtet die Agentur RIA Novosti unter Berufung auf das Bundesaußenministerium.

    Die Initiative, ein persönliches Treffen zu vereinbaren, stammt demnach von Tillerson. Neben den Sanktionen gegen Russland stehen auch Nordkorea, Afghanistan und der Atom-Deal mit dem Iran auf der Agenda.

    Trump hatte am 2. August ein Sanktionspaket gegen Russland unterzeichnet. Das zuvor von beiden Parlamentskammern abgesegnete Gesetz erweitert die Strafmaßnahmen gegen russische Banken und richtet sich zudem gegen alle Unternehmen, die sich an der Instandsetzung, der Modernisierung oder dem Ausbau russischer Exportpipelines beteiligen. Damit soll vor allem das Pipeline-Projekt Nord Stream 2 von Russland nach Europa verhindert werden.

    Als Gegenmaßnahme hatte Moskau beschlossen, dass insgesamt 755 Mitarbeiter der diplomatischen Missionen der USA Russland verlassen müssen. Damit sinkt deren Zahl auf 455 – das entspricht der Zahl der russischen Diplomaten in den Vereinigten Staaten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wirken sich neue US-Sanktionen gegen Russland auf Deutschlands Wahlen aus?
    Trump unzufrieden über neue Sanktionen gegen Moskau – Medien
    Trotz westlicher Sanktionen - Russland baut "Turkish Stream" weiter
    Russische Energieprojekte dank EU vor US-Sanktionen gerettet - Botschafter
    Tags:
    Agenda, Unterzeichnung, Treffen, Gesetz, Sanktionen, Rex Tillerson, Sigmar Gabriel, Washington, Russland