Widgets Magazine
09:30 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Des terroristes de Daech près de Palmyre

    Russisches Verteidigungsamt: IS verlegt Panzer nach Deir ez-Zor

    © AP Photo / Militant Photo
    Politik
    Zum Kurzlink
    111993
    Abonnieren

    Nach der erfolgreichen Offensive der syrischen Regierungstruppen im Raum Deir ez-Zor bringt die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) nach russischen Angaben Verstärkung in die Region. Unter anderem werden Panzer verlegt, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau am Montag mit.

    Nach Angaben der Behörde errichten die Dschihadisten bei Ganem-Ali Befestigungsanlagen und verlegen schwere Technik, auf Jeeps angebrachte Maschinengewehre, Mörser und Kampfpanzer.

    Die russische Luftwaffe setze die Angriffe auf den IS bei Deir ez-Zor fort, hieß es weiter. In den vergangenen 24 Stunden seien vier Kampfpanzer, 16 mit Maschinengewehren ausgerüstete Kampfwagen sowie sechs Laster mit Munition und zwei Befestigungsanlagen der Dschihadisten zerbombt worden.  Die russischen Luftangriffe „ermöglichten den syrischen Regierungstruppen unter General Hassan Suchel ein schnelles Vorrücken entlang des östlichen Euphrat-Ufers Richtung Deir ez-Zor“.

    In Deir ez-Zor, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Nordosten Syriens, sind sowohl Zivilisten als auch Militärs seit 2014 einer IS-Blockade ausgesetzt. Sie werden durch Regierungshubschrauber aus der Luft mit Lebensmitteln und Munition versorgt. Die Regierungstruppen kontrollieren rund die Hälfte der Stadt, die vor Kriegsbeginn fast 300 000 Einwohner zählte.

    Nach Einschätzung des russischen Verteidigungsministers Sergej Schoigu ist eine Befreiung von Deir ez-Zor für eine endgültige Besiegung des IS entscheidend.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Vormarsch nach Deir ez-Zor: Syrische Truppen zerschlagen IS im Euphrat-Tal
    Tags:
    Syrien, Russland