14:35 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    31435
    Abonnieren

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Dienstag bei der Konferenz der EU-Botschafter in Brüssel aufgeklärt, warum die EU über eine Verbesserung der Beziehungen zu Russland nachdenken sollte.

    „Ich glaube, wir müssen uns Gedanken machen, wie die Beziehungen zu Russland verbessert werden könnten. Das hängt sowohl von Russland als auch von uns ab. Es wird aber keine europäische Sicherheit in den nächsten Jahrzehnten ohne Russland geben“, so Juncker.

    Er fügte hinzu, es müsse eine passendere Rhetorik in den Beziehungen zu Russland gefunden werden ohne auf die Prinzipien zu verzichten.

    Juncker betonte, die Beziehungen zwischen Russland und der EU sollten der Zukunft besser entsprechen.

    Die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Russland und den westlichen Staaten hatten sich nach dem Umsturz in der Ukraine 2014 rapide verschlechtert. Nach dem Beitritt der Krim zu Russland verhängten die USA und die EU politische und wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland. Moskau konterte mit einem Einfuhrverbot für eine ganze Reihe von Lebensmitteln aus den Ländern, die zuvor Sanktionen gegen Russland verhängt hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Alle lieben Russland“: Russland sicherer für Investoren als mancher EU-Staat?
    "Nord Stream-2" - vom gemeinsamen Interesse für EU und Russland?
    Europa verteidigt russisches Gas: EU weicht US-Energiesanktionen aus
    Russischer Gastransport in EU von USA nicht ersetzbar - Botschafter nennt drei Gründe
    Russische Energieprojekte dank EU vor US-Sanktionen gerettet - Botschafter
    Tags:
    Verbesserung, Beziehungen, EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, EU, Russland