Widgets Magazine
22:46 16 Juli 2019
SNA Radio
    Artillerie der oppositionellen Freien Syrischen Armee beschießt die Positionen der Islamisten (Archivbild)

    Syrien: Protürkische Oppositionelle attackieren US-Militär

    © AFP 2019 / Nazeer al-Khatib
    Politik
    Zum Kurzlink
    121589

    Eine Gruppe oppositioneller Kräfte hat in Syrien US-Soldaten beschossen, wie die Agentur „Reuters“ berichtet. Demnach wird diese Oppositionsgruppe von Ankara unterstützt.

    „Unsere Kräfte sind tatsächlich angegriffen worden. Sie haben das Feuer erwidert und sind in eine sichere Gegend verlegt“, erklärt Ryan Dillon, Stabssprecher der Operation „Inherent Resolve“ laut der Agentur.

    Der Vorfall ereignete sich unweit der nordsyrischen Stadt Manbidsch. In dieser Region sind Gruppen aktiv, die mit türkischer Unterstützung gegen die syrische Regierung kämpfen.

    Das US-Militär habe Ankara über den Vorfall informiert, schreibt die Agentur. Solche Zusammenstöße zwischen der US-geführten Koalition und Oppositionellen seien inakzeptabel, erklärte Dillon.

    Rebellen kämpfen in Syrien seit 2011 gegen die Regierung Baschar Assads. Während des Konflikts konnten Terrororganisation wie der Islamische Staat erstarken, inzwischen herrscht in Syrien massiver Bürgerkrieg. Seit 2014 kämpft in Syrien eine US-geführte Koalition gegen den IS. Russlands Luftwaffe fliegt Luftangriffe gegen Terroristen in Syrien seit 2015.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Aktivisten melden Raketenangriff aus Türkei – zehn Verletzte
    Syrien: Wer will das Kriegsende hinauszögern und warum?
    Merkel erkennt Verstärkung von Assad-Macht in Syrien an
    Macron kündigt neue Kontaktgruppe für Syrien an
    Tags:
    US-Streitkräfte, Angriff, Opposition, Syrien, Türkei, USA