03:45 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3340
    Abonnieren

    Die Ukraine hat Bulgarien eine Protestnote übergeben, weil die Flagge der selbsterklärten Volksrepublik Donezk bei den Feierlichkeiten anlässlich des 140. Jahrestags der Schlacht am Schipkapass live gezeigt worden ist. Dies hat die Beraterin der ukrainischen Botschaft in Bulgarien, Anna Tertytschnaja, mitgeteilt.

    Der TV-Sender „112 Ukraina“, der Tertytschnaja zitierte, verwies darauf, dass die ukrainische Botschaft den Vorfall vom 26. August als „grobe Provokation“ durch „prorussische Anhänger in Bulgarien“ bezeichnet habe. Das bulgarische Außenministerium teilte ihren Aussagen zufolge mit, dass die Flagge der selbsterklärten Volksrepublik Donezk im Rahmen der Feierlichkeiten nicht genutzt worden sei. Trotzdem fordere die ukrainische Seite eine entsprechende Ermittlung dazu.

    ​Als Schlacht am Schipkapass, auch Schlacht von Schipka genannt, werden mehrere Gefechte im Zuge des Russisch-Osmanischen Krieges von 1877 bis 1878 bezeichnet. Die Schlachten fanden am gleichnamigen Schipkapass statt, im zentralen Teil des Balkangebirges unweit der Stadt Schipka im heutigen Bulgarien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Tags:
    Protestnote, Flagge, Ukraine, Volksrepublik Donezk, Bulgarien