Widgets Magazine
22:56 19 Juli 2019
SNA Radio
    Das US-Außenministerium in Washington

    US-Außenministerium: Das bedeutet „Sperrung“ russischer diplomatischer Objekte

    © AP Photo / Luis M. Alvarez
    Politik
    Zum Kurzlink
    78135

    Eine Sperrung der Gebäude in New York und Washington mit Handelsvertretungen Russlands bedeutet nicht die Schließung der Missionen selbst. Es geht nur um die Einhaltung der Parität auf das Eigentum zwischen den beiden diplomatischen Korps. Das sagte ein Sprecher des US-Außenministeriums am Freitag gegenüber RIA Novosti.

    „Wir schließen nicht die Handelsbüroräume, wir unternehmen nur Handlungen gegenüber dem Eigentum“, so der Sprecher. „Dieses Vorgehen erfolgte im Kontext der Eigentumsparität zwischen unseren zwei diplomatischen Missionen.“   

    Am Donnerstag forderte die US-Regierung von Russland, sein Konsulat in San Francisco und zwei weitere diplomatische Einrichtungen in New York City und in Washington DC bis zum 2. September zu schließen. Später stellte es sich heraus, dass es sich hierbei um die Gebäude der russischen Handelsvertretungen handelt. Diese sind nicht dem Außenministerium, sondern dem Ministerium für Wirtschaftsentwicklung Russlands untergeordnet.

    Zuvor hatte Moskau als Antwort auf die Schließung diplomatischer Objekte in den USA und die Ausweisung russischer Diplomaten Washington auf die Notwendigkeit hingewiesen, die Zahl der US-Diplomaten in Russland – in Übereinstimmung mit der Zahl der russische Diplomaten in den USA – auf 455 Personen zu reduzieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA fordern von Russland Schließung von Konsulat in San Francisco - binnen zwei Tagen
    Kreml reagiert „unhysterisch“ auf Sperrung diplomatischer Objekte Russlands in USA
    Feindliche Schritte der USA bleiben nicht ohne Antwort: Kreml erläutert „Putins Kurs“
    Russlands neuer US-Botschafter: Sanktionen schaden US-Firmen – nicht den Russen
    Tags:
    Schließung, diplomatische Vertretungen, US-Außenministerium, USA, Russland