01:03 23 Juni 2018
SNA Radio
    Maiduguri nach Boko Haram Attack (Archivbild)

    Angriff in Nigeria: "Boko Haram" tötet erneut Zivilisten

    © AFP 2018 / STRINGER
    Politik
    Zum Kurzlink
    3322

    Mindestens 18 Menschen sind infolge des Angriffs der Kämpfer der radikalen islamistischen Terror-Gruppierung „Boko Haram“ im Nordosten von Nigeria ums Leben gekommen. Das meldet die US-Nachrichtenagentur „Reuters“ am Samstag.

    Der Agentur zufolge ist der Angriff Freitagnacht passiert. Die mit Messern bewaffneten Unbekannten sollen die Einwohner der Grenzstadt Banki, die 130 Kilometer von der Stadt Maiduguri entfernt liegt, angegriffen haben. Dabei seien 18 Menschen getötet worden.

    In Nigeria agiert die radikale islamistische Terrorgruppierung „Boko Haram“. Ihre militanten Kämpfer treten gegen das westliche Modell der Ausbildung auf und versuchen, die Scharia im ganzen Land durchzusetzen. Die militante Gruppierung steht hinter den meisten Terrorakten, die regelmäßig als Antwort auf die gegen sie gerichtete Militärkampagne — geführt von Niger, Kamerun und der Republik Tschad — verübt werden.

    Zum Thema:

    Nigeria: 30 Tote bei Dreifach-Selbstmordanschlag auf Markt
    Russland liefert Kampfhubschrauber nach Nigeria
    Nigeria: Piraten entführen Bürger Russlands
    Nigeria: Piraten kapern deutschen Frachter – Russen und Ukrainer verschleppt
    Tags:
    Militärkampagne, Scharia, Terrorangriff, Boko Haram, Reuters, Maiduguri, Banki, Tschad, Kamerun, Niger, Nigeria
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren