07:12 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Nordkoreas Raketentests (127)
    3812529
    Abonnieren

    Nordkorea hat im staatlichen Fernsehen am Sonntag über einen erfolgreichen Test eines Wasserstoff-Sprengkopfes berichtet.

    Die Live-Übertragung des nordkoreanischen Fernsehens haben auch der südkoreanische YTN und der japanische NHK gesendet. Der Sprengkopf ist demnach für die Ausrüstung der interkontinentalen ballistischen Raketen bestimmt.

    Bei dem Test, der erfolgreich durchgeführt worden sei, soll kein Austritt radioaktiver Stoffe registriert worden sein.



    Zuvor hatten Medien berichtet, dass Erdbebenstöße mit einer Stärke von 5,6 in der Nähe der Stadt Kilju der nordkoreanischen Provinz Punggye-ri laut der meteorologischen Behörde von Südkorea festgestellt worden waren, wo ein Atomtestgelände liegt. Die US-amerikanische Geologie-Behörde USGS stufte die in Nordkorea festgestellten Erdbebenstöße mit einer Stärke von 5,2 auf der Tiefe von null Kilometer als eine Explosion ein. Der Nachrichtenagentur Kyodo News zufolge habe die japanische Regierung  praktisch keine Zweifel daran, dass es sich bei dem jüngsten Beben in Nordkorea um einen neuen Atom Test von Pjöngjang handle.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Nordkoreas Raketentests (127)

    Zum Thema:

    Nordkorea will auf Kurs bleiben: „Viele Raketenstarts in Zukunft“
    Südkorea entwirft Plan für Angriff auf Nordkorea - ohne US-Hilfe
    Japan und Südkorea plädieren für härtere Maßnahmen gegen Nordkorea
    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Tags:
    Test, ballistische Rakete, Wasserstoff, YTN, TV-Sender NHK, USA, Japan, Südkorea, Nordkorea