05:01 20 Februar 2018
SNA Radio
    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archivbild)

    Merkel und Macron äußern sich zu neuem Atomtest Nordkoreas

    © REUTERS/ Stephane Mahe
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 358

    Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron haben sich am Sonntag in einem Telefonat für eine Verschärfung der EU-Sanktionen gegen Nordkorea nach dem jüngsten nordkoreanischen Atomtest ausgesprochen.

    „Beide (Merkel und Macron – Anm. d. Red) verurteilen den neuerlichen Atomtest Nordkoreas aufs Schärfste. Diese jüngste Provokation des Machthabers in Pjöngjang hat eine neue Dimension erreicht… Die Bundeskanzlerin und der Präsident sprachen sich für eine Verschärfung der EU-Sanktionen gegen Nordkorea aus“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bundesregierung.

    Zuvor hatte Nordkorea im staatlichen Fernsehen von einem erfolgreichen Test eines Wasserstoff-Sprengkopfes berichtet. Der Sprengkopf ist demnach für die Ausrüstung der interkontinentalen ballistischen Raketen bestimmt. Bei dem Test, der erfolgreich durchgeführt worden sei, ist laut Pjöngjang kein Austritt radioaktiver Stoffe registriert worden.

    Zum Thema:

    Erdbeben in Nordkorea – Anrainerstaaten vermuten Atomtest – Japan protestiert
    Nordkorea will auf Kurs bleiben: „Viele Raketenstarts in Zukunft“
    Südkorea entwirft Plan für Angriff auf Nordkorea - ohne US-Hilfe
    Japan und Südkorea plädieren für härtere Maßnahmen gegen Nordkorea
    „Vorspiel zu Guam“: Nordkorea kündigt weitere Raketentests an
    Tags:
    Atomtest, Emmanuel Macron, Angela Merkel, Nordkorea, Deutschland, Frankreich