11:19 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Flaggen der Türkei und der EU

    TV-Wahlkampfduell: Schulz will EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei abbrechen

    © AP Photo/ Burhan Ozbilic
    Politik
    Zum Kurzlink
    31231

    Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich im TV-Duell mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel klar gegen die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei ausgesprochen und den türkischen Staatschef, Recep Tayyip Erdoğan, für dessen Politik scharf kritisiert.

    Unmissverständlich erklärte Schulz zu der Frage um die Türkei-Beziehungen: „Wenn ich Kanzler bin, werde ich die Beitrittsverhandlungen mit der EU abbrechen ".

    Die Türkei driftet laut Schulz zunehmend in eine Diktatur ab und habe in dem Zustand keine Zukunft in der EU.

    Schulz betonte: „Hier sind alle roten Linien überschritten."

    Als Reaktion müsse Deutschland auch die wirtschaftlichen Beziehungen zu dem Land überdenken.

    Schulz äußerte sich nicht zum ersten Mal extrem kritisch über Erdogan. Bereits vor einigen Tagen erklärte er im Zusammenhang mit den Festnahmen deutscher Staatsbürger in der Türkei, dem türkischen Präsidenten müsse eine Frist gesetzt werden.

    Angela Merkel widersprach bei dem TV-Duell ihrem Herausforderer. Zwar stimme es, dass sich die Türkei „in einem atemberaubenden Tempo von allen demokratischen Gepflogenheiten“ entferne, jedoch dürfe man den Status der Gespräche nur einstimmig mit den EU-Staaten verändern.

    Zudem würden die Beitrittsverhandlungen im Moment eh nicht stattfinden und sei auch unter der jetzigen Situation nicht geplant. Schließlich habe sie selbst einen Beitritt der Türkei zur EU nie gesehen.

    Stattdessen sollte man – so Merkel – wirtschaftlichen Druck auf die Türkei ausüben sowie eine stärkere Reisewarnung für das Land prüfen.

    Den Stopp der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei hatten zuvor schon andere Parteien, vor allem die CSU und die Linke, gefordert.

    Das TV-Wahlkampfduell zwischen den Bundeskanzlerkandidaten Angela Merkel und Martin Schulz fand am 03. September um 20:15 MESZ statt und wurde von der ARD, RTL, SAT.1, ZDF und auf Phoenix ausgestrahlt.

    Zum Thema:

    Zwei Deutsche in der Türkei festgenommen - Auswärtiges Amt
    Merkel unnachgiebig: Deutschland blockiert Gespräche mit Türkei über Zollunion
    Die große Merkel-Show: Die Kanzlerin über Flüchtlinge, Türkei, Russland und EU
    Berlin kommentiert Gabriels Warnung vor Reisen in die Türkei
    Tags:
    Beitrittsverhandlungen, Recep Tayyip Erdogan, Martin Schulz, Angela Merkel, EU, Türkei, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren