SNA Radio
    Situation in Homs

    Syrien: Rebellen beenden auf Bitte Russlands Blockade der Straße Homs-Hama

    © REUTERS / Omar Sanadiki
    Politik
    Zum Kurzlink
    1770
    Abonnieren

    Das russische Militär hat eine Vereinbarung mit der Opposition getroffen, die es laut General Sergej Rudskoj, Chef der Hauptverwaltung Operatives im russischen Generalstab, ermöglicht hat, den Verkehr auf der strategisch wichtigen Straße zwischen den syrischen Provinzen Homs und Hama wieder aufzunehmen.

    Dem General zufolge setzt sich Russland ein, um die Lage in den von den Terroristen befreiten syrischen Provinzen zu stabilisieren. Rudskoj hat auch betont, drei Deeskalationszonen, die Gebiete im Norden der Provinz Homs, im Südwesten Syriens und bei Damaskus (Ost-Ghouta) umfassen, funktionierten bereits erfolgreich. Die russische Militärpolizei gewährleiste dort die Waffenruhe.

    Die militärpolitische Situation in Syrien wird immer mehr von den Regierungstruppen und den russischen Luft- und Weltraumtruppen geprägt. Dank ihres effizienten Zusammenwirkens wurde bei Akerbat, an der Grenze der Provinzen Hama und Homs, eine große Gruppierung der IS-Kräfte eingekesselt. Die russische Luftwaffe versetzt jeden Tag Dutzende Schläge gegen die Terroristen.

    Die syrische Regierungsarmee hatte am Dienstagnachmittag laut übereinstimmenden Angaben aus Damaskus und Moskau die seit 2014 andauernde Belagerung der Stadt Deir ez-Zor durchbrochen. Der syrischen Bodenoffensive waren massierte Angriffe der russischen Luftwaffe und ein Raketen-Angriff der Fregatte „Admiral Essen“ auf die IS-Dschihadisten vorausgegangen, die Deir ez-Zor seit 2014 in ihrer Hand halten.

    Am Nachmittag erreichten die Regierungstruppen die Basis der syrischen Brigade 137, die vom IS belagert wurde. Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu berichtete Präsident Putin persönlich über den Durchbruch der Belagerung der Stadt, die vor Kriegsbeginn fast 300.000 Einwohner zählte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Russische Luftwaffe vernichtet mehr als 1.000 IS-Kämpfer bei Akerbat
    Syrien: Assad gratuliert Verteidigern von Deir ez-Zor zu Sieg über IS
    Russland erprobt im Syrien-Krieg 600 neue Waffentypen
    Syrien: Lawrow nennt Details der vierten Deeskalationszone in Idlib
    Tags:
    Zusammenwirken, General, Terroristen, Angriff, Bodenoffensive, Belagerung, Durchbruch, Regierungstruppen, Luftwaffe, IS, Sergej Rudskoi, Sergej Schoigu, Russland, Deir ez-Zor, Damaskus, Hama, Homs, Syrien