SNA Radio
    Ballistische Rakete. Nordkorea (Archivbild)

    „Lieber eine Million tote Nordkoreaner als Tausend tote Amerikaner“ – US-Experte

    © REUTERS / KCNA
    Politik
    Zum Kurzlink
    3115332
    Abonnieren

    Die Politik Washingtons gegenüber Nordkorea muss laut dem pensionierten Oberst der US-Luftstreitkräfte und strategischen Analytiker des amerikanischen Fernsehsenders Fox News Ralph Peters so aggressiv wie möglich sein.

    In seinem Artikel für die Zeitung „The New York Post“ schrieb Peters:

    „Lieber eine Million tote Nordkoreaner als Tausend tote Amerikaner“.

    Seiner Meinung nach werden Sanktionen keinen Einfluss auf Nordkorea haben. Die USA sollten nicht warten, bis Nordkorea nukleare Raketen auf ihre Militärbasen und Städte abfeuert, und lieber so harsch wie möglich handeln.

    „Derzeit ist die nordkoreanische Drohung so groß und spürbar und die Ziele ihrer Programme sind so offensichtlich und zerstörerisch, dass wir uns als Feige und Narren zeigen, wenn wir ihnen das auch weiter durchgehen lassen werden“, sagte der Experte in einem Interview mit Fox News.

    Peters verglich den nordkoreanischen Konflikt mit dem Angriff eines bewaffneten Menschen: „Wenn ein Mensch mit Pistole sie auf Ihre Familie und Freunde richtet und droht, sie zu töten, dann ist es ihre moralische Pflicht, als Erster zu schießen“.

    Mehr zum Thema: Trump treibt Südkorea in den Krieg

    Mitte August hatte Pjöngjang erklärt, es erwäge die Möglichkeit eines Raketenangriffs auf den Luftstützpunkt der USA auf der pazifischen Insel Guam. Den Raketentest vom 29. August bezeichnete der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un als „Vorspiel zu Guam“.

    US-Präsident Donald Trump hatte Nordkorea seinerseits mit „Feuer und Wut, wie die Welt es noch nicht gesehen hat“ gedroht und das Land zugleich aufgefordert, seine Drohungen zu stoppen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Nordkorea wird von Russland nicht als Nuklearmacht behandelt
    Moskau: Situation auf koreanischer Halbinsel am Rande eines Krieges
    Südkoreas Präsident: Lage in Nord-Ost Asien kann unvorhersehbar werden
    Lawrow zu Tillerson: Russland gegen militärische Lösung der Nordkorea-Krise
    Tags:
    Raketen, Krieg, Donald Trump, Nordkorea, USA