Widgets Magazine
10:57 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Syriens Armee und russischer Hubschrauber auf dem Hintergrund, Deir ez-Zor (Archivbild)

    Internationale Syrien-Gruppe spricht von „Wende im Krieg gegen IS“

    © AFP 2019 / George OURFALIAN
    Politik
    Zum Kurzlink
    2930
    Abonnieren

    Die Befreiung der syrischen Stadt Deir ez-Zor ist eine Wende im Krieg gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh) und schafft Bedingungen für die Stabilisierung der Situation in Syrien, wie eine den Zielgruppen der Internationalen Gruppe zur Unterstützung Syriens nahestehende Quelle der Nachrichtenagentur RIA Novosti mitteilte.

    „In den Zielgruppen der Internationalen Gruppe zur Unterstützung Syriens geht man davon aus, dass die Befreiung von Deir ez-Zor eine strategische Wende im Krieg gegen die Terrormiliz Daesh darstellt und damit die Bedingungen für die kardinale Stabilisierung der Lage in Syrien schafft“, so die Quelle.

    Die syrische Regierungsarmee hatte am Dienstagnachmittag laut übereinstimmenden Angaben aus Damaskus und Moskau die seit 2014 andauernde Belagerung der Stadt Deir ez-Zor durchbrochen. Der syrischen Bodenoffensive waren massierte Angriffe der russischen Luftwaffe und ein Raketen-Angriff der Fregatte „Admiral Essen“ auf die Dschihadisten vorausgegangen, die Deir ez-Zor seit 2014 in ihrer Hand hielten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: IS vernichtend geschlagen – russischer Generalstab
    Syrien: Rebellen beenden auf Bitte Russlands Blockade der Straße Homs-Hama
    Uno wirft US-Koalition Verstöße gegen humanitäres Völkerrecht in Syrien vor
    Syrien: Russische Luftwaffe vernichtet mehr als 1.000 IS-Kämpfer bei Akerbat
    Tags:
    Wendepunkt, Krieg, IS, Luftstreitkräfte Russlands, Russland, Syrien