02:11 26 September 2017
SNA Radio
    UN-Gesandte der USA Nikki Haley

    Haley offenbart: Tillerson nur als Nummer Zwei für Außenminister-Amt gehandelt

    © REUTERS/ Mike Segar
    Politik
    Zum Kurzlink
    11102343

    US-Präsident Donald Trump hat Nikki Haley, der US-Botschafterin bei der Uno, vorgeschlagen, als US-Außenministerin zu kandidieren. Die Politikerin, die damals Gouverneurin in Südkarolina war, hat dieses Amt abgelehnt. Das hat sie in einem Interview mit dem TV-Sender CNN gesagt.

    "Ich dachte, dass er jemanden verbeamten kann, der für diesen Posten besser geeignet ist", äußerte sie.

    Nach dem Treffen mit Trump in New York habe ihr der Stabschef im Weißen Haus Reince Priebus vorgeschlagen, als US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen ins Amt zu treten, so Nikki Haley.

    Die Diplomatin habe unter einigen Bedingungen zugesagt.  Sie wolle vor allem der US-Regierung und dem Nationalen Sicherheitsrat angehören und, was für sie am wichtigsten ist, eine Möglichkeit haben, offen zu reden und die Entscheidungen unabhängig zu treffen. Alle diesen Forderungen waren zu ihrer Überraschung erfüllt.

    "Ich wollte nicht im Hintergrund bleiben oder einfach Sprechpuppe sein. Ich wollte mich öffentlich äußern", sagte die Politikerin.

    Am 1. September war bereits berichtet worden, dass US-Präsident Donald Trump mit der Arbeit von US-Außenminister Tillerson unzufrieden sei. Wie die Zeitung "The Washington Post" geschrieben hatte, seien die Hauptdifferenzen zwischen Trump und Tillerson auf die US-Militärpräsenz in Afghanistan sowie auf die Wirtschaftsblockade Katars und Kubas zurückzuführen.

    Zuvor hatte Trump sich bereits mehrmals über die Tätigkeit seiner Administration unzufrieden geäußert. Auf seinen Beschluss hin waren bereits der Stabschef im Weißen Haus Reince Priebus, Sprecher Sean Spicer und Kommunikationschef Anthony Scaramucci gefeuert worden.

    Zum Thema:

    "Austria mit Australia verwechselt": Putin moniert Niveau von US-Politikern
    Putin: Tillerson geriet in Washington in „schlechte Gesellschaft“
    Uno wirft US-Koalition Verstöße gegen humanitäres Völkerrecht in Syrien vor
    Zankapfel Iran? Tillerson über sein Verhältnis zu Trump
    Tags:
    US-Administration, Bedingungen, Wirtschaftsblockade, Stabchef, Uno-Botschafter, Außenminister, Weiße Haus, Uno, Reince Priebus, Donald Trump, Nikki Haley, Rex Tillerson, New York, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren