05:47 25 April 2019
SNA Radio
    Schwein (Symbolbild)

    Toleranz für Schweinebraten: Merkel ersucht Migranten um Akzeptanz

    © Sputnik / Pavel Lisizyn
    Politik
    Zum Kurzlink
    10335178

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in ihrer neuen Videobotschaft Migranten um Verständnis für Schweinefleisch gebeten: Zur Toleranz gehört nämlich dazu, dass deutsche Essgewohnheiten nicht verändert werden müssen.

    Merkel sprach in ihrem Podcast Vorschläge an, aus Rücksicht auf Muslime in Schulkantinen keine Speisen mit Schweinefleisch mehr anzubieten. „Die Toleranz gehört schon dazu, dass wir uns in unseren Essgewohnheiten jetzt nicht verändern müssen.“ Zugleich betonte sie, es sei im Gegenzug durchaus angebracht, darauf hinzuweisen, wo Schweinefleisch verwendet werde.

    Die Gesellschaft könne respektieren, wenn jemand bestimmte Bräuche oder bestimmte Regeln habe. „Auf der anderen Seite darf das natürlich nicht zu einer Einschränkung führen für die, die andere Regeln haben“, sagte die Kanzlerin.

    Im vergangenen März hatte Bundesernährungsminister Christian Schmidt sich ausdrücklich dagegen ausgesprochen, dass Schul- oder Kantinenessen aus Rücksicht auf Muslime eingeschränkt wird.  „Ich nehme es mit Besorgnis wahr, dass Schweinefleisch in Schulen und Kantinen vom Speiseplan genommen wird“, hatte er damals geäußert. „Unser Weg kann doch nicht sein, dass wir kulturelle Unterschiede bei der Ernährung mit der Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner beantworten.“

    Schweinefleisch ist Statistiken zufolge das in Deutschland am häufigsten verzehrte Fleisch.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel „ahnungslos“ bei Einwanderung: Flüchtlingsforscher geben Nachhilfe
    Europa will das Flüchtlingsproblem outsourcen - schafft es das?
    Brutale Tat schockiert NRW: Frau in Asylunterkunft von mehreren Männern vergewaltigt
    Tags:
    Toleranz, Muslime, Schweinefleisch, Angela Merkel, Deutschland