14:10 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archivbild)

    Verdacht der Untreue: Merkel wegen Wahlkampf-Flügen angezeigt - Medien

    © AP Photo / Bundesregierung, Guido Bergmann, Pool
    Politik
    Zum Kurzlink
    271494
    Abonnieren

    Die Staatsanwaltschaft Berlin prüft ein Ermittlungsverfahren gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen angeblicher Untreue, wie der „Spiegel Online“ berichtet. Ein Berliner Anwalt werfe Kanzlerin vor, viel zu wenig für Flüge zu Wahlkampfauftritten zu zahlen.

    Ein namentlich nicht genannter Anwalt aus Berlin habe eine Strafanzeige gegen Merkel gestellt. Grund sei, dass die Kanzlerin viel weniger für die Reisen zu Wahlkampfauftritten bezahle, als sie kosten. Der Vorwurf laute Untreue zum Nachteil der Bundesrepublik Deutschland.

    Merkel, die Verteidigungsministerin sowie der Bundesinnenminister wissen demnach sehr genau, welche Kosten für die Flüge anfallen, und „dass diese nicht durch die Zahlungen der CDU gedeckt sind“.

    Laut dem Blatt zahlen Merkel und ihre Mitarbeiter im Wahlkampf den Preis eines Businessclass-Tickets der Lufthansa von rund 500 Euro pro Strecke, „wenn sie die Helikopter oder Lear-Jets der Flugbereitschaft der Bundeswehr für Wahlkampf- und Parteitermine nutzt.“

    Die tatsächlichen Kosten für eine Flugstunde lägen aber bei 18 000 bis 30 000 Euro – je nachdem, ob es sich um einen Flug mit Helikopter oder Jet handelt.

    Die CDU lehnte Auskünfte über Merkels Flüge ab und teilte mit, dass man sich an die geltenden Regeln halte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Toleranz für Schweinebraten: Merkel ersucht Migranten um Akzeptanz
    Vereint gegen den US-Imperialismus - "Wer stoppt Frau Merkel?"
    Merkel im Wahlkampf: Wie man in den finsteren Wald hineinruft, so pfeift es heraus
    Blutroter Himmel für Nato-Weihnachten 2019 – Lauter die Panzermotoren nicht dröhnen
    Tags:
    Wahlkampfauftritt, Vorwurf, Kosten, Flüge, Tickets, CDU, Angela Merkel, Deutschland