21:27 05 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4831
    Abonnieren

    Einer der Gründe, warum die israelisch-palästinensische Regelung auf der Stelle tritt, liegt bei der US-Administration, ist der russische Außenminister Sergej Lawrow überzeugt. Washington habe nämlich bis heute seine Position in der Frage nicht festgelegt.

    „Bislang haben die USA trotz eines Sondergesandten, der die Region schon etwa 20 Mal besucht hat, ihre Position in der israelisch-palästinensischen Regelung nicht definiert“, sagte Lawrow im Anschluss an sein Treffen mit dem saudischen Amtskollegen Adel al-Dschubeir am Sonntag.

    Russland unterhält laut Lawrow Kontakte zu allen Konfliktseiten, darunter auch zu dem US-Sondervertreter und Israel. In den entsprechenden Verhandlungen habe Moskau an die Wichtigkeit erinnert, die Regelung des Konflikts nicht aus den Augen zu verlieren.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Palästinenser ersticht zwei Israelis und verletzt zwei weitere - Militär
    Medien lüften Ziel von Trumps Besuchen in Israel und Palästina
    Trump will Israel unterstützen… sowie Palästinas Selbstbestimmung
    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Tags:
    Regelung, Konflikt, Sergej Lawrow, Palästina, Israel, USA, Russland