04:59 25 November 2017
SNA Radio
    US-Soldat in der syrischen Stadt Darbasiya auf der Grenze zur Türkei

    Lawrow: Militärpräsenz von USA in Syrien verletzt internationales Recht

    © REUTERS/ Rodi Said
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 43141923

    Die militärische Präsenz der USA in Syrien verstößt gegen das internationale Recht, die gegebene Möglichkeit für den Kampf gegen den Terror sollte man laut Russlands Außenminister Sergej Lawrow jedoch nutzen.

    „Wir haben von vornherein sehr klare Positionen vertreten. Alle, die sich in Syrien oder im syrischen Luftraum ohne die Einwilligung der syrischen Regierung aufhalten, verletzen das internationale Recht“, betonte Lawrow. „Russland ist hier auf direkter Einladung der legitimen syrischen Regierung im Einsatz, genauso wie Vertreter des Iran, einschließlich der Vertreter der Hisbollah-Bewegung“, sagte Lawrow am Montag im Anschluss an die Verhandlungen mit seinem jordanischen Amtskollegen.

    In diesem Format wirke Russland mit den syrischen Regierungstruppen zur Eindämmung des Terrorismus, zur Beendung des Bürgerkriegs, zur Lösung von humanitären Problemen sowie zur politischen Regelung des Konflikts zusammen.

    Lawrow unterstrich zudem die Rolle Saudi-Arabiens bei der Lösung der Syrien-Krise. „Wir sind der Ansicht, dass Saudi-Arabien auf die Lösung der syrischen Krise tatsächlich eingestellt ist, das hat sich auch zu Anfang des Astana-Prozesses bestätigt, als Russland, die Türkei und der Iran diesen schafften“, so Lawrow. Damals habe sich Riad sofort zur Unterstützung dieses Prozesses, zur Bildung von Deeskalationszonen sowie zur Umsetzung anderer in Astana vorgebrachten Initiativen bereit erklärt.

    Zum Thema:

    Syrien: Moskau wirft US-Koalition Schutz von Terrororganisation Al-Nusra vor
    Strategie für Syrien: „Die USA werden für Assads Abgang bezahlen“
    Außenamt: USA und Briten beliefern Terroristen in Syrien mit Giftstoffen
    Syrien: Russland und USA erörtern neue Deeskalationszonen
    Tags:
    Deeskalationszonen, Zusammenwirken, Unterstützung, Recht, Militärpräsenz, Verletzung, Lösung, Syrien-Krise, syrische Regierungstruppen, Sergej Lawrow, Syrien, USA, Russland