16:54 16 Juni 2019
SNA Radio
    Kim Jong-un in Pjöngjang

    US-Botschafterin bei der UNO: „Wir suchen nicht nach Krieg mit Nordkorea“

    © REUTERS / KCNA
    Politik
    Zum Kurzlink
    16168

    Wenn Nordkorea sein Atomprogramm stoppt, können die Beziehungen zur internationalen Gemeinschaft wieder verbessert werden. Das hat die US-Botschafterin Nikki Haley am Montag (Ortszeit) bei der Sitzung des UN-Sicherheitsrates erklärt.

    „Die neue Verschärfung der Sanktionen macht uns kein Vergnügen. Wir suchen keinen Krieg“, so Haley. „Das nordkoreanische Regime hat den Point of no Return noch nicht passiert. Wenn sie sich bereit erklären, das Atomprogramm zu stoppen, dann haben sie eine Chance.“

    Die US-Botschafterin kündigte an, den Druck auf Nordkorea fortzusetzen, sollten sie „die gefährlichen Handlungen“ nicht aussetzen. „Sie haben die Wahl“, schloss Haley.

    Der UN-Sicherheitsrat verhängte am Montag einstimmig neue Sanktionen gegen Nordkorea. Die entsprechende Resolution beschränkt Lieferungen von Erdöl und verbietet dem Land den Export von Textilien.

    Die neuen Sanktionen sind zwar die härtesten seit dem Jahr 2000, die USA schlugen dennoch ursprünglich noch strengere Beschränkungen vor. Ihr Entwurf hatte ein komplettes Ölembargo und direkte Finanzsanktionen gegen Machthaber Kim Jong Un vorgesehen.

    Angela Merkel und Wladimir Putin in Moskau (Archivbild)
    © Sputnik / Sergej Guneew
    Ab dem 1. Oktober gelten nun die neuen Grenzen für Öllieferungen. Bis Ende des Jahres dürfen nur bis 500.000 Barrel Öl an Nordkorea geliefert werden, ab 1. Januar 2018 dann bis zwei Millionen Barrel jährlich. Das Regime in Pjöngjang verliere durch die Resolution 55 Prozent seines Öls, sagte die Uno-Botschafterin der USA, Nikki Haley.

    Außerdem darf Nordkorea keine Erdgas-Kondensate kaufen und keine Textilien verkaufen. Die nordkoreanische Textilindustrie wird von der UN erstmals sanktioniert. Wegen dieser Maßnahme wird Pjöngjang laut Haley 800 Millionen Dollar verlieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA wollen "Mini-Atomwaffe" gegen Russland und Nordkorea entwickeln – Medien
    Nordkorea: Kims Schicksal hängt nun von Putin und Xi ab
    Nordkorea droht den USA mit „Schmerzen und Leiden“
    Konflikt mit Nordkorea: Merkel bietet sich als Vermittlerin an
    Tags:
    Druck, Krieg, Sanktionen, UN-Sicherheitsrat, Nikki Haley, Nordkorea, USA