Widgets Magazine
11:02 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Werchowna Rada

    Russland kritisiert ukrainisches Bildungsgesetz

    © Sputnik / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    8534
    Abonnieren

    Das von der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) verabschiedete Bildungsgesetz verstößt gegen die ukrainische Verfassung. Das meldet das russische Außenministerium.

    „Wir betrachten das als einen Versuch der ukrainischen Regierung, das Bildungssystem radikal zu verändern und es völlig zu ukrainisieren, was sowohl verfassungs- als auch völkerrechtswidrig ist“, steht es im Bericht.

    Mit solch einer Entscheidung sollen die ukrainischen Behörden die Interessen der zahlreichen russischsprachigen Bürger verletzt und die gewaltsame Errichtung eines monoethnischen Sprachsystems in dem multinationalen Staat beabsichtigt haben.

    Zuvor hatte die Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) einen Gesetzentwurf angenommen, der radikale Veränderungen im Bildungssystem der Ukraine vorsieht. Das neue Gesetz führt das Verbot der Bildung in jeder Sprache außer Ukrainisch ein. Die Klassen mit Unterricht in den Sprachen der nationalen Minderheiten bleiben nur bis 2020 an der Grundschule. Danach soll in allen Schulen nur in ukrainischer Sprache unterrichtet werden.

    Der ukrainische Präsident  Petro Poroshenko sagte, er sei froh über die neue Bildungsreform. Der Gesetzentwurf wurde jedoch von der Opposition und von vielen Ukrainern stark kritisiert. Sie weisen auf die Verletzung der Rechte der Minderheiten und die Erhöhung der Ausbildungsdauer hin, was im Ergebnis zu Erwachsenen mit einem niedrigeren Bildungsgrad und mit geringeren Aussichten auf Erfolg im Leben führen könne.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Uno-Vollversammlung: Ukraine plant „viele Überraschungen“ für Russland
    Poroschenko: Ukraine droht Verlust der Staatlichkeit
    Gesamte Staatsschulden der Ukraine liegen bei 76 Milliarden Dollar
    Russische Reporterin nennt wahren Grund für ihre Ausweisung aus Ukraine
    Tags:
    Errichtung, Reform, Bildung, Gesetz, Werchowna Rada, Igor Dodon, Petro Poroschenko, Ukraine