10:28 18 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11338832
    Abonnieren

    Die deutsche Zeitschrift „Focus“ hat in einem Artikel den russischen Präsidenten Wladimir Putin beleidigt. Die russische Botschaft in Deutschland reagierte bereits via Twitter darauf.

    Es handelt sich um einen Artikel, der Bundeskanzlerin Angela Merkel gewidmet ist. Darin gibt es einen Ausschnitt: „Sie hat zwar Angst vor Putins Hund, aber keine Angst vor dem Hund Putin.“ Anscheinend hat der Autor ein Wortspiel versucht.

    Die russische Botschaft in Deutschland machte darauf aufmerksam, wobei sie ein Foto postete und einen Kommentar dazu schrieb: 

    ​In diesem Tweet wurde der deutsche Regierungssprecher und Chef des Presse- und Informationsamts der Bundesregierung, Steffen Seibert, erwähnt. Von ihm gab es bisher keine Rückmeldung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Grüne warnen vor „Erdgas-Falle“ beim Kohleausstieg
    Tags:
    Beleidigung, Focus, Wladimir Putin, Deutschland, Russland