17:04 22 September 2017
SNA Radio
    Anti-Regierung Kämpfer in Syrien (Archivbild)

    Pentagon liefert syrischer Opposition sowjetische Waffen für Milliarden Dollar

    © AP Photo/
    Politik
    Zum Kurzlink
    331333511334

    Die USA haben seit September 2015 sowjetische Waffen und Munition aus Osteuropa nach Syrien geliefert. Das geht aus gemeinsamen Recherchen der Journalistennetzwerke OCCRP (Organized Crime and Corruption Reporting Projekt) und BIRN (Balkan Investigative Reporting Network) hervor. Die Lieferungen ergeben einen Wert von ungefähr 2,2 Milliarden Dollar.

    Kämpfer der syrischen Opposition werden dem Bericht nach weiter mit Waffen versorgt. Das geschehe, nachdem ein CIA-Programm zur Unterstützung von Gegnern von Präsident Baschar al-Assad eingestellt wurde. Laut den Recherchen begannen die massenhaften Waffenankäufe im September 2015. Bis Mai 2017 habe Pentagon über 700 Millionen Dollar für Kalaschnikows, Panzerbüchsen, Minenwerfer und andere Waffen ausgegeben.

    Bis 2022 sollen den Informationen nach noch über 900 Millionen Dollar ausgegeben werden, weitere 600 Millionen habe die Administration des US-Präsidenten Donald Trump beantragt. Insgesamt wolle Pentagon für die Ausrüstung seiner „syrischen Verbündeten“ bis 2,2 Milliarden Dollar ausgeben.

    Mehr zum Thema: Von wegen bärtige Barbaren: Russisches Militär zu Kampfmitteln syrischer Terroristen

    Das US-Kommando für Spezialoperationen SOCOM habe den Ankaufdokumenten zufolge in Bulgarien, Bosnien und Herzegowina, Tschechien, Kasachstan, Rumänien, Serbien und der Ukraine Waffen und Munition „sowjetischen Typs“ für insgesamt 238,5 Millionen Dollar aufgekauft und plane in diesem Jahr noch für 172 Millionen zu kaufen. Außerdem habe Trumps Administration für diese Zwecke noch 412 Millionen Dollar im Budget vorgesehen. 

    Im Dezember 2016 lockerte der ehemalige US-Präsident Barack Obama die Beschränkungen für US- Waffenlieferungen nach Syrien. Das US-Außenministerium schloss damals nicht aus, dass US-amerikanische Waffen in die Hände von Terroristen in Syrien gelangt waren.

    Zum Thema:

    Außenamt: USA und Briten beliefern Terroristen in Syrien mit Giftstoffen
    Der Westen legalisiert den Chemiekrieg gegen Damaskus
    Bald auch atomar: Warum der neue US-Marschflugkörper so gefährlich ist
    Raketen und Panzer: Demokratische Kräfte Syriens bekommen 60 Lkws voll US-Kriegsgerät
    Tags:
    Waffenlieferungen, Waffen, Syrische Opposition, Pentagon, Donald Trump, Barack Obama, USA, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren