20:39 18 November 2017
SNA Radio
    Standort von Kaspersky Lab in Moskau

    Kaspersky-Lab-Software für alle US-Staatsbehörden verboten - US-Ministerium

    © Sputnik/ Wladimir Astapkowitsch
    Politik
    Zum Kurzlink
    24508414171

    Alle Staatsbehörden der Vereinigten Staaten sollen sich innerhalb von drei Monaten vorbereiten, die Nutzung von Software-Produkten der russischen Cybersicherheitsfirma Kaspersky Lab in ihrer Behörde auszuschließen, hat das US-Ministerium für Innere Sicherheit (United States Department of Homeland Security, DHS) am Mittwoch mitgeteilt.

    Die entsprechende Richtlinie schreibt allen Ministerien sowie anderen Staatsbehörden des Landes vor, innerhalb von 30 Tagen zu überprüfen, welche Cyberprodukte von Kaspersky-Lab bei ihnen verwendet werden.

    Einen weiteren Monat haben sie Zeit, um Pläne auszuarbeiten, wie die Software ersetzt werden kann. Und spätestens ab dem 90. Tag der Verabschiedung dieser Richtlinie sollen die Behörden mit der Umsetzung dieser Pläne beginnen.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass der Sprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Dmitri Peskow, die Verbannung der Firma Kaspersky Lab aus der Liste der Sowftware-Lieferanten des Weißen Hauses kommentiert hatte. Der Kreml "bedaure" die Entscheidung der USA, verwies aber darauf, dass das Unternehmen über ein "rechtliches Potential für den Schutz seiner Interessen verfüge".

    Das Weiße Haus hatte früheren Meldungen zufolge Kaspersky-Lab aus der Liste seiner Software-Lieferanten ausgeschlossen, obwohl die Erzeugnisse des Unternehmens für die Nutzung in US-Staatsbehörden gelobt werden.

    Grund dafür sei „die enge Verbindung mit feindlichen russischen Aufklärungsinstitutionen“, die „der Hackangriffe auf die USA beschuldigt wurden“, wie Reuters unter Berufung auf die US-Behörde General Services Administration (GSA) berichtete.

    Zum Thema:

    „Politisches Spiel“: USA verbannen russische Kaspersky-Lab-Software
    FBI verhört Mitarbeiter von Kaspersky Lab
    USA wollen Pentagon Nutzung von russischer Kaspersky-Software verbieten
    Tags:
    Software, Sicherheit, Kaspersky Lab, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren