02:47 22 November 2017
SNA Radio
    US Air Force

    US-Finanzminister wollte mit Regierungsjet in die Flitterwochen - Medien

    © AP Photo/ Azamat Imanaliev
    Politik
    Zum Kurzlink
    1496128

    Mit einem Regierungsflugzeug in die Flitterwochen – diese Idee hat US-Finanzminister Steve Mnuchin gehabt. Das berichtet der TV-Sender ABC.

    Mnuchin plante laut dem Bericht, im Frühsommer mit einem Flugzeug der US-Luftwaffe nach Europa zu fliegen. Dort wollte er mit seiner Frau die Flitterwochen in Schottland, Frankreich und Italien verbringen. Er soll um eine entsprechende Genehmigung gebeten haben. Das US-Finanzministerium habe aber seine Anfrage zurückgewiesen.

    Ein Sprecher des Finanzministeriums erklärte gegenüber dem TV-Sender, dass Mnuchin die Nutzung des Regierungsflugzeugs für die Reise angefragt habe, weil er auch im Urlaub Zugriff auf eine sichere Kommunikationsverbindung in die USA brauche.

    Das ist nicht das erste Mal, dass Mnuchin in Zusammenhang mit einem Flug in einer Regierungsmaschine in die Kritik gerät. Der US-Finanzminister soll am 21. August mit einem Regierungsjet nach Lexington geflogen sein, um dort die totale Sonnenfinsternis an diesem tag sehen zu können. Der Trip des Ministers zog Aufmerksamkeit auf sich, nachdem seine Frau, die Schauspielerin Louise Linton, die ihn dabei begleitete, auf Instagram ein Foto gepostet hatte. Das zeigte das Paar beim Aussteigen aus dem Flugzeug. Die Mitglieder der gemeinnützigen Organisation „Citizens for Responsibility and Ethics in Washington“ (CREW) fordern nun von Mnuchin Beweise dafür, dass ein staatliches Bedürfnis vorlag und es kein kommerzieller, zeitlich an das Naturschauspiel  geknüpfter Flug war.

    Tags:
    Flug, Frau, Steven Mnuchin, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren