22:59 23 November 2017
SNA Radio
    Ein amerikanischer B-52-Bomber

    „Zapad 2017“: USA verlegen zwei B-52-Bomber nach Europa

    © REUTERS/ Ints Kalnins
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 6953862

    Vor dem Hintergrund der gestarteten russisch-weißrussischen Übungen „Zapad 2017“ („Westen 2017“) planen die USA am Donnerstag, zwei Bomber des Typs B-52H, die auch Atomwaffen tragen können, nach Europa zu verlegen. Dies berichten russische Medien unter Berufung auf Angaben westlicher Portale für Flug- und Militärtechnik.

    Zwei US-Bomber aus der 307. Flugeinheit sollen demnach vom Luftstützpunkt Barksdale im US-Bundesstaat Louisiana gestartet sein und nach ihrem Atlantikflug auf den Luftstützpunkt Fairford in Großbritannien eintreffen.

    Die Flugmaschinen mit den Rufnummern MYTEE53 und MYTEE51 sollen um 13.44 Uhr bzw. 14.08 Uhr (Moskauer Zeit) landen.

    Die gemeinsamen russisch-weißrussischen Militärübungen „Zapad-2017“ waren am Donnerstag in beiden Ländern gestartet worden. An dem Manöver nehmen 12700 Militärs sowie 70 Kampfjets und Hubschrauber, 250 Panzer, 200 Artilleriegeschütze sowie zehn Kampfschiffe teil. Eine Reihe von Nato-Ländern sowie die ukrainische Führung hatten sich besorgt über die Übung geäußert.

    Zuvor hatte der russische Vizeverteidigungsminister Alexander Fomin die Berichte einiger westlichen Medien, dass die russisch-weißrussischen Übungen „Zapad 2017“ zu einem Ausgangspunkt für eine „Okkupation“ Litauens, Polens oder der Ukraine werden könnten, als Mythen bezeichnet. Dabei betonte der hochrangige Militär extra, dass die Übung neben der Terrorbekämpfung ausschließlich die Förderung der Verteidigungsfähigkeiten der Streitkräfte zum Ziel habe.

    Zum Thema:

    Russische Su-27 fängt US-Bomber B-52 über Baltikum ab
    USA schicken Bomber B-52 nach Europa
    Tags:
    Bomber B-52, Manöver "Zapad 2017", Russland, Weißrussland, Europa, USA