05:49 20 September 2017
SNA Radio
    EU-Rat in Brüssel

    EU-Rat verlängert Russland-Sanktionen um sechs Monate

    © AP Photo/ Yves Logghe
    Politik
    Zum Kurzlink
    8449159250

    Der Rat der Europäischen Union hat am Donnerstag offiziell die Verlängerung der individuellen Sanktionen gegen Bürger sowie Unternehmen Russlands und der Ukraine um sechs Monate bestätigt.

    Der EU-Rat hat die Sanktionen bis zum 15. März 2018 verlängert, heißt es in einer Mitteilung des Rates. Das hänge mit den Handlungen zusammen, die die „territoriale Integrität, die Souveränität und die Unabhängigkeit der Ukraine verletzen und bedrohen“.

    Die jetzige Situation lasse es nicht zu, das Sanktionsregime zu ändern.

    Die Sanktionen verbieten konkreten russischen und ukrainischen Bürgern die Einreise in die Europäische Union. Diese Liste sei überprüft worden. Was die Unternehmen betreffe, die unter Sanktionen stünden, blieben ihre Aktiva auf dem EU-Gebiet weiter eingefroren. Auf dieser Liste gab es auch kaum Änderungen. Drei Firmen wurden wegen deren Vereinigung gestrichen. Das neue Unternehmen, das sich aus diesen drei Firmen bildete, stellte der EU-Rat nun auf die Sanktionsliste. Zurzeit beinhaltet diese insgesamt 149 Personen und 38 Unternehmen.

    Tags:
    Sanktionen, EU-Rat, EU, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren