09:31 26 September 2017
SNA Radio
    Kaspersky Lab

    Putins Sprecher kritisiert US-Vorgehen und sichert Kaspersky Lab Beistand zu

    © Sputnik/ Vladimir Astapkovich
    Politik
    Zum Kurzlink
    2228321403

    Der Sprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Dmitri Peskow, hat den Bann der Software-Produkte der russischen Computersicherheitsfirma Kaspersky Lab in US-Behörden als gewissenlose Konkurrenz bezeichnet.

    „Das wirft bedenkliches Licht auf das Image unserer amerikanischen Kollegen als zuverlässige Partner, weil diese Handlungen eine gewissenlose Konkurrenz darstellen sowie alle internationalen Handelsregeln verletzen“, so Peskow.

    Er sei sicher, dass die US-Handlungen gegen russische Firmen, die wie Kaspersky Lab einen internationalen Erfolg genießen, gerichtet sind. Moskau werde demnach diese Unternehmen „wo es möglich ist“ unterstützen.

    Am Mittwoch hatte das US-Ministerium für Innere Sicherheit (United States Department of Homeland Security – DHS) mitgeteilt, dass alle Staatsbehörden der USA sich innerhalb von drei Monaten darauf vorbereiten sollen, Software-Produkte der russischen Cybersicherheitsfirma Kaspersky Lab aus ihren Abteilungen zu entfernen.

    Das Weiße Haus hatte früheren Meldungen zufolge Kaspersky-Lab aus der Liste seiner Software-Lieferanten ausgeschlossen, obwohl die Erzeugnisse des Unternehmens für die Nutzung in US-Staatsbehörden gelobt werden.

    Mehr zum Thema: Kaspersky-Bann in USA: Was wäre, wenn Russland Apple und Microsoft verböte?

    Grund für diesen Schritt sei „die enge Verbindung mit feindlichen russischen Aufklärungsinstitutionen“, die „der Hackangriffe auf die USA beschuldigt wurden“, wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf die US-Behörde General Services Administration (GSA) berichtete.

    Kaspersky Lab hatte unlängst erklärt, dass es niemals eine Regierung bei Cyberspionage oder Aggression im Cyberraum unterstützt habe und dies auch niemals tun werde.

    Zum Thema:

    Kreml kommentiert Verbannung russischer Kaspersky-Lab-Software in USA
    „Politisches Spiel“: USA verbannen russische Kaspersky-Lab-Software
    Wie die "russische Spur" Hacker-Jägern zu satten Gewinnen verhalf
    Kaspersky Lab: Anti-Virus-Unternehmen will ihr Geheimnis vor US-Kongress lüften
    Tags:
    Kaspersky Lab, Dmitri Peskow, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren