21:40 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Firmeneigner Jewgeni Kaspersky (Archivbild)

    US-Kongress lädt Chef von Kaspersky Lab zu Anhörung vor

    © AP Photo / Pavel Golovkin
    Politik
    Zum Kurzlink
    184149
    Abonnieren

    Der US-Kongress hat den Chef der russischen Computersicherheitsfirma Kaspersky Lab, Jewgeni Kaspersky, für die Abgabe von Aussagen in einer Anhörung vorgeladen, meldet der Ausschuss des US-Repräsentantenhauses für Wissenschaft, Weltraum und Technologie am Donnerstag.

    Die entsprechenden Anhörungen werden im Kongress der Vereinigten Staaten am 27. September stattfinden. Das US-Ministerium für innere Sicherheit (United States Department of Homeland Security – DHS) hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass alle Staatsbehörden der USA sich innerhalb von drei Monaten darauf vorbereiten sollen, Software-Produkte der russischen Cybersicherheitsfirma Kaspersky Lab aus ihrer Behörde zu entfernen.

    Grund für diesen Schritt sei „die enge Verbindung mit feindlichen russischen Aufklärungsinstitutionen“, die „der Hackangriffe auf die USA beschuldigt wurden“, wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf die US-Behörde General Services Administration (GSA) berichtete.

    Das Weiße Haus hatte früheren Meldungen zufolge die russische Sofware-Firma von der Liste seiner Lieferanten ausgeschlossen, obwohl die Erzeugnisse des Unternehmens für die Nutzung in US-Staatsbehörden gelobt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kaspersky-Bann in USA: Was wäre, wenn Russland Apple und Microsoft verböte?
    Kaspersky-Verbot in USA: „Gewissenlose russophobe Konkurrenz“ – Russische Botschaft
    Kaspersky-Lab-Software für alle US-Staatsbehörden verboten - US-Ministerium
    Geschichtsfälschung verurteilt: Gemeinsame Erklärung beim OSZE-Ministerrat zum Zweiten Weltkrieg
    Tags:
    Cybersicherheit, Sicherheit, Software, Kaspersky Lab, US-Kongress, Jewgeni Kaspersky, Russland, USA