21:18 21 April 2018
SNA Radio
    Politik

    Raketen-Duell: Seoul reagiert zügig auf Pjöngjangs Teststart - VIDEO

    Politik
    Zum Kurzlink
    6540

    Gleich nach Bekanntwerden des nordkoreanischen Raketentests am frühen Freitagmorgen hat Südkorea eine eigene ballistische Rakete „Hyunmoo-2“ abgeschossen. Die Aufnahmen wurden von der südkoreanischen Agentur „Yonhap News“ veröffentlicht.

    „Unsere Streitkräfte haben gleichzeitig mit dem Raketenstart in Nordkorea den Start einer ‚Hyunmoo-2‘ in Richtung des Japanischen Meeres vorgenommen“, zitiert die Agentur eine Erklärung des Komitees der Stabschefs der südkoreanischen Streitkräfte.

    Der Raketenstart im südkoreanischen Fernsehen, 8. Juni, 2017 (Archivbild)
    © REUTERS / Kim Hong-Ji TPX IMAGES OF THE DAY
    Seinen Angaben zufolge ist die südkoreanische Rakete 250 Kilometer weit geflogen, d.h., dass sie eine ebensolche Entfernung zurückgelegt hat wie bis zum Ort des Raketenstarts in der DVRK im Raum des Pjöngjanger Flughafens Sunan.

    Zuvor hatte der japanische TV-Sender NHK den Start einer neuen nordkoreanischen Rakete gemeldet. Das Geschoss überflog demnach das japanische Territorium und stürzte 2000 Kilometer vor der japanischen Insel Hokkaido ins Meer ab.

    Nordkorea testete seine Rakete einen Tag nach der Verhängung der neuen Sanktionen durch den UN-Sicherheitsrat.

    Zum Thema:

    Nach erneutem Raketentest Nordkoreas: Nato-Chef ruft zu „globaler Antwort“ auf
    „Zu Asche und Dunkelheit“: Nordkorea droht USA und Japan mit Atomschlag
    US-Außenamtssprecherin lobt Konsultationen mit Russland zu Nordkorea-Krise
    Tags:
    Raketenstart, Südkorea, Nordkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren