06:49 25 November 2017
SNA Radio
    Situation in Deir ez-Zor

    Syrische Armee kappt wichtigste Nachschub-Route des IS in Deir-ez-Zor

    © Sputnik/ Michail Allayedin
    Politik
    Zum Kurzlink
    1270952442

    Die syrische Regierungsarmee und ihre Verbündeten haben am Sonntag die wichtigste Versorgungsroute der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) in Deir ez-Zor abgeriegelt und den südöstlichen Vorort al-Dschafra unter ihre Kontrolle gebracht. Das teilte eine Quelle aus dem Stab zur Befreiung der Stadt gegenüber RIA Novosti mit.

    „Die Armee und ihre Verbündeten haben die IS-Terroristen aus dem Vorort al-Dschafra verdrängt und somit die wichtigste Nachschub-Route in die vom IS kontrollierten Gebiete von Deir-ez-Zor gekappt“, so der Insider.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass die syrischen Regierungstruppen die zwei Stadtteile Mariya und Huweyat Mariya im Südosten von Deir ez-Zor von den IS-Terroristen befreit und die Euphrat-Ufer erreicht hätten.

    Ein Teil der Terroristen flüchtete in Richtung der Stadt al-Maydin, ein anderer passierte den Euphrat-Fluss und verschanzte sich im Nordteil von Deir ez-Zor.

    Zum Thema:

    Deir ez-Zor: IS-Gruppe streckt die Waffen
    Deir ez-Zor: Syrische Armee erobert strategisch wichtige Höhen nahe Luftwaffenbasis
    Deir ez-Zor: Syrische Truppen zerschlagen IS-Kämpfer im Norden und Süden
    „Sie aßen Hunde und Katzen“ – Überlebende der Belagerung von Deir ez-Zor berichtet
    Tags:
    Stadt, Befreiung, Terrormiliz Daesh, Euphrat, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren