20:15 23 September 2017
SNA Radio
    Russische Raketenabwehrsysteme S-400

    Keine Abkehr von Allianz: Nato kommentiert Kauf russischer S-400 durch Türkei

    © Sputnik/ Сергей Мальгавко
    Politik
    Zum Kurzlink
    254929887

    Der Kauf russischer Flugabwehrraketenkomplexe S-400 zeugt keineswegs von Ankaras Entfernung von der Nato und einer Annäherung an Russland, wie der Assistent des Nato-Generalsekretärs für öffentliche Diplomatie, Tacan Ildem, erklärte.

    „Wenn Sie den Kauf der S-400-Komplexe meinten, so denke ich nicht, dass dies von einer Entfernung der Türkei von der Nato oder von den westlichen Instituten und einer Annäherung an Russland zeugt. Ich denke das nicht. Eben weil die türkische Führung deutlich gemacht hat, dass sie die Türkei als einen treuen Bündnispartner der Nato betrachtet, und ein solcher wird sie auch bleiben“, sagte Illdem bei dem 14. alljährlichen Treffen des Aufsichtsrates des Forums „Europäische Strategie von Jalta“ (YES), das von der Website dieses Rates übertragen wurde.

    Der Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hatte zuvor in einem Interview mit der Agentur RIA Novosti in diesem Zusammenhang hervorgehoben, dass ein jedes Mitgliedsland der Allianz eigenständig über den Waffeneinkauf entscheide. Die Türkei habe sich nicht mit der Bitte an die Nato gewandt, die S-400-Raketenkomplexe in das Verteidigungssystem der Allianz zu integrieren, ergänzte er.

    Moskau und Ankara hatten eine Übereinkunft über die Lieferung der russischen S-400-Raketensysteme an die Türkei erzielt und einen Vertrag unterzeichnet, wie am Dienstag der Pressedienst der Föderalen Behörde für militärtechnische Zusammenarbeit der Russischen Föderation mitteilte. Zuvor hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erklärt, Ankara habe die erste Anzahlung für die russischen S-400-Raketenkomplexe getätigt.

    Zum Thema:

    Moskau und Ankara unterzeichnen Liefervertrag für S-400
    Waffendeal perfekt: Nato-Mitglied Türkei kauft russische S-400-Raketen
    „Vertrauen zu Nato ist untergraben“: Türkischer Abgeordneter zu S-400-Deal
    Tags:
    S-400, NATO, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren