23:08 22 Januar 2018
SNA Radio
    US-Botschaft in Havanna

    USA prüfen Schließung von Botschaft in Kuba

    © Sputnik/ Michail Vosnesensky
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4078

    Die USA ziehen die Schließung ihrer diplomatischen Vertretung in der kubanischen Hauptstadt Havanna in Betracht, nachdem dort mehrere Mitarbeiter einer akustischen Attacke ausgesetzt gewesen sein sollen. Dies teilte am Sonntag US-Außenminister Rex Tillerson in einem Interview mit dem Sender CBS mit.

    „Wir prüfen es“, so der amerikanische Chefdiplomat. Es sei eine „sehr ernste Frage“, fügte er hinzu, der man nach dem Aufruf zahlreicher US-Senatoren nachgehen wolle. 

    Im August dieses Jahres hatte das US-Außenministerium mitgeteilt, dass Mitarbeiter der US-Botschaft in Havanna einer „akustischen Attacke“ ausgesetzt gewesen seien. Die kubanischen Behörden wiesen jegliche Beteiligung an den genannten Zwischenfällen entschieden zurück.

    Später berichtete die britische Zeitung „The Guardian“, dass die angeblich betroffenen US-Diplomaten an teilweisem Hörverlust sowie an Rede- und Gedächtnisproblemen litten.

    Zum Thema:

    Rätselhafte Folgen für Opfer „akustischer Attacke“ auf Kuba
    „Akustische Angriffe“ auf US-Diplomaten – Moskau bestreitet jede Verwicklung
    Tags:
    Diplomaten, Attacke, Schließung, Botschaft, Rex Tillerson, Havanna, Kuba, USA