13:54 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Donald Trump spricht vor UN-Generalversammlung

    Debüt vor UN-Vollversammlung: Trump droht Nordkorea mit Auslöschung

    © REUTERS/ Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    18615246

    US-Präsident Donald Trump hat bei seiner ersten Rede vor der UN-Vollversammlung in New York Nordkoreas Atomwaffenprogramm scharf kritisiert und dem Regime in Pjöngjang mit seiner "völliger Vernichtung" gedroht.

    Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un bei jüngstem Raketenstart
    © AP Photo/ Korean Central News Agency/Korea News Service
    „Wenn wir gezwungen werden, uns zu verteidigen, haben wir keine Alternative als Nordkorea völlig zu vernichten", sagte der amerikanische Präsident. Er rief die vereinten Nationen dazu auf, die Regierung Nordkoreas zu isolieren.

    Das nordkoreanische Regime sei für den Hungertod von Millionen Nordkoreaner, für Folter und Morde verantwortlich, äußerte Trump. „Keine Nation der Welt ist daran interessiert, dass dieses kriminelle Regime sich mit Atomraketen bewaffnet.“

    Nordkorea hatte sich 2005 zur Kernwaffenmacht erklärt und führte seitdem mehrere Atomtests durch, auf die der UN-Sicherheitsrat mit Sanktionen reagierte. Am 3. September zündete das kommunistische Land nach eigenen Angaben eine Wasserstoffbombe. Zudem baut Nordkorea verstärkt an ballistischen Raketen großer Reichweite.

    Zum Thema:

    USA verhandeln inoffiziell mit Nordkorea – ranghoher Diplomat im Exklusiv-Interview
    „Kim ist nicht irre“: Wie Gabriel Konflikt mit Nordkorea sieht
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren