01:53 17 Oktober 2017
SNA Radio
    Hillary Clinton (Archivbild)

    Anders überlegt? Clinton will Trumps Wahlsieg doch nicht anfechten

    © REUTERS/ Shannon Stapleton
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 488314

    Die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton hat in einem Interview für die Onlinezeitung Mic erklärt, dass sie das Ergebnis der Präsidentschaftswahl 2016 nicht anfechten wird.

    Hillary Clintons Anhängerin bei der Buchpremiere der US-Politikerin
    © REUTERS/ Jonathan Ernst
    „Ich glaube, dass niemand, einschließlich mir, sagt, dass wir das Ergebnis der Wahl anfechten werden“, sagte Clinton.

    Sie fügte hinzu, sie gehöre einer großen Gruppe von Menschen an, die überzeugt seien, dass es keine rechtlichen und grundgesetzlichen Gründe für die Anfechtung gebe.

    Clinton betonte aber, dass Millionen Amerikaner, ausgehend vom Ergebnis der Ermittlungen im US-Kongress, die Legitimität der Wahl in Frage stellen könnten.

    Zuvor hatte Clinton in einer Sendung des US-Portals „National Public Radio“ angekündigt, sie schließe die Möglichkeit nicht aus, das Ergebnis der Präsidentschaftswahl 2016 anzufechten.

    Zum Thema:

    Trump „schlägt“ Clinton mit Golfball – VIDEO
    Trump: Clinton sucht nach Sündenböcken für ihr Scheitern
    Für ein Haar von Hillary Clinton: US-Unternehmer muss hinter Gitter
    Kreml: Putin führt keine „persönliche Vendetta“ gegen Clinton
    Tags:
    Anfechtung, Wahlergebnis, US-Präsidentschaftswahl 2016, Donald Trump, Hillary Clinton, USA