13:11 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Flugabwehr-Raketensystem S-400 „Triumph“

    Abwehrübung: S-400-Verband in Sibirien alarmiert

    © Sputnik/ Ilja Pitaljow
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1631551

    Die russischen Streitkräfte haben am Donnerstag beim Flugabwehr-Raketenverband Westsibirien einen Übungsalarm ausgelöst.

    Die Übung finde in zwei Etappen statt, teilte der Pressedienst des Wehrkreises West mit.

    In der ersten Etappe seien Langstrecken-Raketensysteme vom Typ S-400 S-400 „Triumph“ in Stellung gegangen und hätten den Schutz wichtiger Anlagen vor Raketenangriffen simuliert.

    In der zweiten Etappe der Übung würden die S-400 den Positionswechsel sowie Abwehrmaßnahmen gegen Saboteure trainieren, hieß es.

     

    Das S-400-System (Nato-Code SA-21 Growler) ist mit einer Reichweite von 400 Kilometern gegen alle Typen von Flugzeugen über Drohnen bis zu Marschflugkörpern wirksam und kann auch taktische Raketen abfangen. Selbst Tarnkappenflugzeuge (Stealth) haben dagegen keine Chance. Jedes System kann gleichzeitig 36 Ziele in bis zu 27 Kilometer Höhe mit insgesamt 72 Raketen beschießen. Das System ist mit vier Raketentypen kompatibel, die sich in Gewicht und Reichweite unterscheiden.

    Technische Daten der S-400-Abwehrraketen
    © Sputnik/
    Technische Daten der S-400-Abwehrraketen

    Zum Thema:

    Russisches Know-how im Nato-Land Türkei: Warum Moskau den S-400-Deal technisch wagt
    Tags:
    S-400, Sibirien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren