21:08 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Spanien blockiert Seiten über Abspaltung von Katalonien

    Politik
    Zum Kurzlink
    6336

    Madrid hat angefangen, Internetseiten, die über eine Abspaltung Kataloniens berichten, zu blockieren. Es hat zudem beschlossen, katalanische Beamten zu bestrafen, die an den Plänen für das bevorstehende Referendum beteiligt sind, meldet die Zeitung „Le Monde“.

    Als erstes ist unter die Blockierung die vor kurzem geöffnete Seite referendum.cat geraten. Mit deren Hilfe konnte jeder Bürger in Katalonien die Adresse seines Wahllokals herausfinden sowie einen Stimmzettel für ein Referendum über die Selbstbestimmung der autonomen Region ausdrucken.

    Laut Medien verpflichtet Madrid darüber hinaus allen Internet-Anbietern im Land gerichtlich, auch andere Seiten über die Unabhängigkeit Kataloniens zu blockieren. Die Behörden Spaniens beschlossen dies kurz nachdem sie rund zehn Millionen Stimmzettel für das Katalonien-Referendum konfisziert hatten.

    Zuvor war berichtet worden, dass die spanische Polizei am Mittwochmorgen mehrere katalanische Regionalregierungsstellen durchsucht hatte. Dabei wurden mindestens zwölf Personen festgenommen. Daraufhin gingen Tausende empörte Demonstranten auf die Straßen. Sie fordern von der spanischen Zentralregierung, am Unabhängigkeitsreferendum teilnehmen zu können.

    Am Mittwoch war es der Nachrichtenagentur AFP zufolge vor dem Außenministerium in Barcelona zu Rangeleien zwischen Demonstranten und Polizisten gekommen. In der Hauptstadt Kataloniens kam es zu großen Protesten gegen das Vorgehen der spanischen Behörden. Am Donnerstagmorgen wurde von rund 40 000 Teilnehmenden an einer Protestaktion neben dem Gebäude des Ministeriums für Wirtschaft und Finanzen der Regionalregierung berichtet.

    Das Referendum ist für den 1. Oktober geplant. Das Verfassungsgericht Spaniens hat es für illegal erklärt. Am Donnerstagabend versammelten sich Tausende Protestierende vor dem Obersten Gerichtshof Kataloniens in Barcelona.

    Zum Thema:

    Streit um Unabhängigkeitsreferendum: Madrid will Barcelona verklagen
    Streit um Katalonien-Referendum: Madrid lässt noch 100.000 Werbebooklets konfiszieren
    Tags:
    Blockierung, Demo, Internet, Unabhängigkeit, Abspaltung, Referendum, Barcelona, Katalonien, Spanien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren