22:43 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Ölgewinnung

    China erklärt Einschränkung von Brennstofflieferungen an Nordkorea

    © Foto: Pixabay
    Politik
    Zum Kurzlink
    16558

    Peking wird im Rahmen der Erfüllung der Resolution des UN-Sicherheitsrates, der neue Sanktionen gegen die Demokratische Volksrepublik Korea (DVRK) vorsieht, die Brennstofflieferungen an Pjöngjang sowie den Import nordkoreanischer Textilwaren einschränken. Dies teilte Chinas Ministerium für Kommerz mit.

    Insbesondere  will China ab dem 1. Oktober den Export von Erdölprodukten nach Nordkorea einschränken. Gemäß der Resolution des UN-Sicherheitsrates dürfen die Mitgliedsländer der Organisation nicht mehr als 500.000 Barrel Erdölprodukte (etwa 60.000 Tonnen) an Pjöngjang liefern, und ab dem 1. Januar 2018 – nicht mehr als zwei Millionen Barrel pro Jahr.

    Zudem  stoppt China ab dem 23. September die Lieferungen von Gaskondensat und Flüssigerdgas an Nordkorea. „Ab Mitternacht am Tag der Veröffentlichung der vorliegenden Erklärung werden die Lieferungen von Gaskondensat und Flüssigerdgas an die DVRK eingestellt“, heißt es in der Erklärung des Ministeriums für Kommerz. Das Verbot soll auch für jene Produktion gelten, die sich bereits an der Grenze befindet, aber die Zollprozeduren noch nicht durchlaufen hat.

    Ab dem 23. September schränkt China zudem dem Import von Textilwaren ein, und ab dem 11. Dezember soll deren Einfuhr völlig verboten sein.

    Die Maßnahme betrifft auch jene Güter, die sich bereits an der Grenze befinden, vom Zoll aber noch nicht abgefertigt wurden.

    Nordkorea hatte am 3. September den erfolgreichen Test eines Wasserstoff- Gefechtskopfes für interkontinentale ballistische Raketen bekannt gegeben. Dies war der sechste von Pjöngjang unternommene Atomtest. Eine Woche zuvor hatte Nordkorea eine ballistische Rakete gestartet, die das Territorium Japans überflogen hatte.

    Der UN-Sicherheitsrat hat daraufhin einstimmig neue Sanktionen gegen Nordkorea verabschiedet, welche die Export- und Importmöglichkeiten des Landes wesentlich einschränken. Die Resolution 2373 verhängt die im 21. Jahrhundert bisher strengsten Sanktionen gegen ein Land.

    Zum Thema:

    Lawrow warnt vor Kriegshysterie um Nordkorea
    Trump kündigt neue Finanzsanktionen gegen Nordkorea an
    Trump: Chinas oberste Währungshüter verbieten Geschäftsbanken Deals mit Nordkorea
    Kim Jong-un, ein cleverer Stratege? Was Nordkoreas Anführer US-Medien antworten würde
    Tags:
    Öllieferungen, Nordkorea, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren