18:01 14 Dezember 2017
SNA Radio
    Ehemaliger Präsident Georgiens und Ex-Gouverneur des ukrainischen Gebietes Odessa Michail Saakaschwili

    Saakaschwili bekommt Geldstrafe für Durchbrechen ukrainischer Grenze

    © Sputnik/ David Khizanashvili
    Politik
    Zum Kurzlink
    2216

    Ein Kreisgericht im westukrainischen Gebiet Lwiw hat den früheren georgischen Präsidenten und Ex-Gouverneur des südukrainischen Gebiets Odessa, Michail Saakaschwili, des illegalen Überschreitens der polnisch-ukrainischen Grenze für schuldig befunden und eine Geldstrafe gegen ihn verhängt.

    Demnach hat Saakaschwili 3.400 Griwna (rund 108 Euro) Strafe sowie 320 Griwna (etwa zehn Euro) Gerichtsgebühr zu zahlen, wie Medien berichten.

    Saakaschwili war nicht vor Gericht erschienen, weil er sich zum Zeitpunkt der Gerichtsverhandlung in der Stadt Tscherkassy aufgehalten hatte.

    „Ich habe meine Treffen mit Menschen in Tscherkassy nicht abgesagt, denn die Machtbehörden arbeiten gerade darauf hin, uns mit einem Rechtsstreit auszupumpen, damit wir keine Möglichkeit mehr haben, uns mit dem Volk zu unterhalten“, so Saakaschwili.

    Der im Juli ausgebürgerte und deshalb staatenlose Politiker hatte am 10. September widerrechtlich die polnisch-ukrainische Grenze überquert und war auf ukrainisches Territorium gelangt, nachdem seine Anhänger die Grenzsperre durchbrochen hatten.

    Saakaschwili war von 2004 bis 2013 Präsident Georgiens, bis ihm die georgische Staatsbürgerschaft entzogen wurde. Gegen ihn waren mehrere Strafverfahren, darunter wegen Veruntreuung von Staatsgeldern, eingeleitet worden. Von Mai 2015 bis November 2016 hatte er das Amt des Gebietsgouverneurs von Odessa bekleidet und war auf eigenen Wunsch zurückgetreten.

    Zum Thema:

    Saakaschwili: Poroschenko lagert Geld wie Heu im Präsidialamt
    Georgiens Ex-Parlamentschefin: „Saakaschwili arbeitet im CIA-Auftrag gegen WM 2018“
    Kreml bezeichnet Situation um Saakaschwili als "Clownerie"
    Saakaschwili festnehmen und ausliefern: Kiew bekommt Ersuchen aus Tiflis
    Tags:
    Geldstrafe, Michail Saakaschwili, Polen, Georgien, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren