18:00 14 Dezember 2017
SNA Radio
    Donals Trump

    US-Sonderbeauftragter für Ukraine: «Trump will starke Stellung zu Russland nehmen“

    © Sputnik/ Irina Kalaschnikowa
    Politik
    Zum Kurzlink
    13572

    Der US-Präsident Donald Trump will eine harte Haltung in den russisch-amerikanischen Beziehungen einnehmen. Dies erklärte der US-Sonderbeauftragte für die Ukraine, Kurt Volker, in dem am Samstag veröffentlichten Interview mit der ukrainischen Tageszeitung „Zerkalo Nedeli“.

    „Ich bin der Meinung, dass der amerikanische Präsident bereit ist, eine starke Position einzunehmen, die sich auf drei Prinzipen stützt — insbesondere auf das Einhalten der existierenden Spielregeln, auf gemeinsame  Sicherheitsprinzipen  und den Schutz der amerikanischen Nationalinteressen. Lassen Sie mich das interpretieren: Ich würde dies nicht als etwas Antirussisches betrachten… Trump will das erringen, was er eigentlich versprochen hat – die gegenseitige Verständigung mit Russland. Dafür aber muss Russland sein Verhalten, das es längst gewohnt ist, verändern“, so Volker.

    Der US-Sonderbeauftragte für die Ukraine meint, die Russen hätten sich in den letzten eineinhalb Jahren der ehemaligen US-Administration daran gewöhnt, dass man ihnen vieles durchgehen lasse.

    „Bei der jüngsten US-Wahl 2016 haben sie ihre Erwartungen kaum verheimlicht, dass die neue US-Administration ein Mensch leiten werde, der meisterhaft Abkommen schließen könne. Ihre Hoffe hat sich aber nicht erfüllt“, fügte Kurt Volker hinzu.

    In den USA laufen noch immer Ermittlungen zu der angeblichen Einmischung Russlands in den US-Wahlkampf. Das FBI soll klären, ob es 2016 vor der US-Präsidentschaftswahl Absprachen zwischen Russland und Donald Trumps Wahlkampfteam gegeben hatte. Der Kreml hat solche Vorwürfe bereits mehrfach zurückgewiesen.

    Zum Thema:

    US-Wahl 2016: Washington wirft Russland Hacker-Angriffe auf 21 US-Staaten vor
    Trump äußert sich zu „russischer Werbung“ in Facebook
    US-Wahl von Russen via Facebook beeinflusst? Was deutsche Medien missachten
    Ex-Trump-Berater offenbart: So mischten sich USA in russische Wahl ein
    Tags:
    US-Wahl, Stellung, Verhalten, Ermittlungen, Abkommen, Kurt Volker, Donald Trump, USA, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren