12:01 16 Dezember 2017
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un

    Kim Jong-un beleidigt Trump mit fast unbekanntem Wort

    © AP Photo/ Ahn Young-joon
    Politik
    Zum Kurzlink
    332497

    Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un hat auf die Beleidigung durch US-Präsident Donald Trump reagiert. Doch seine Antwort ließ viele Amerikaner nach einem Wörterbuch greifen.

    Am vergangenen Dienstag hatte Trump in der UN-Generalversammlung heftig gegen das nordkoreanische Atomprogramm und den Staatchef Kim Jong-un ausgeteilt. „Der Raketen-Mann hat beschlossen, sich und sein Volk zu zerstören“, sagte Trump und fügte noch hinzu, Amerika sei imstande, mit Nordkorea fertigzuwerden.

    Drei Tage später kam die Antwort von Kim Jong-un. In einer Erklärung, die von der nordkoreanischen Staatsagentur KCNA verbreitet wurde, nannte er den US-Präsidenten einen „geisteskranken dementen amerikanischen Greis“, den er mit „Feuer bändigen“ werde. Auf Englisch lautete der Satz „mentally deranged U.S. dotard“.

    Das Wort „dotard“ sorgte jedoch für Verwirrung: Viele Amerikaner mussten es nachschlagen, weil es im Englischen nur sehr selten gebraucht wird.

    Bei Google stieg daraufhin die Zahl der Suchanfragen nach dem geheimnisvollen Wort drastisch an. Das Wort bedeutet laut dem Oxford-Wörterbuch eine alte Person, die insbesondere schwach und senil ist.

    Es gibt Theorien, warum die Nordkoreaner sich ausgerechnet für dieses Wort entschieden. Vielleicht war da ein hochgebildeter nordkoreanischer Übersetzer am Werk. Doch die Agentur AP hat eine andere Erklärung: Wenn man das ursprüngliche koreanische Wort aus Kims Statement in einem Übersetzer-Programm sucht, werden zwei Varianten angeboten — eine neutrale (alter Mann) und ein grobe (seniler Greis).

    Wie AP weiter schreibt, benutzen die Nordkoreaner bei der Übersetzung von Reden ins Englische entweder eine neutrale Variante oder übersetzen Beleidigungen gar nicht. Das sei eine verbreitete Praxis – so habe es Nordkorea mit den meisten Beleidigungen an die Adresse von US-Staatschefs getan.

    Zum Thema:

    Womöglich Folge von Atomtest: Nordkorea von Erdbeben erschüttert
    Reaktion auf „aggressive US-Politik“: Nordkorea droht mit H-Bombentest im Pazifik
    Lawrow warnt vor Kriegshysterie um Nordkorea
    Tags:
    Beleidigung, Donald Trump, Kim Jong-un, USA, Nordkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren