09:33 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Donald Trump

    Trump wirft Iran Zusammenarbeit mit Nordkorea vor

    © AP Photo/ Ahn Young-joon
    Politik
    Zum Kurzlink
    131288746

    US-Präsident Donald Trump hat dem Iran nach dem Test einer neuen Mittelstreckenrakete Verbindungen zu Nordkorea vorgeworfen und erneut erklärt, die Atom-Vereinbarungen mit der islamischen Republik würden nicht funktionieren.

    „Der Iran hat soeben eine ballistische Rakete getestet, die Israel erreichen kann. Sie arbeiten auch mit Nordkorea“, schrieb Trump auf seinem Twitter-Account. „Nicht gerade ein gutes Abkommen, das wir da haben!“ 

    Das iranische Programm zur Entwicklung von ballistischen Raketen ist dabei kein Teil des Atom-Deals mit Teheran.

    Iran hatte zuvor mitgeteilt, eine neue ballistische Rakete des Typs „Khorramshahr“, die eine Reichweite von 2000 Kilometern hat und mehrere Sprengköpfe tragen kann, mit Erfolg getestet zu haben.

    Die neue Rakete wurde am Freitag während einer Militärparade vorgestellt, bei der auch Präsident Hassan Rohani und ranghohe Militärs zugegen waren. Rohani hatte zuvor zudem den Bau stärkerer Raketen angekündigt.

    Zum Thema:

    Iran droht USA mit Atomprogramm
    „Ganze Welt in Geiselhaft“: USA zweifeln an Bedeutung des Atomdeals mit dem Iran
    Iran droht USA mit Aufkündigung von Atomabkommen
    Experte: USA provozieren Iran zum Ausstieg aus dem Atomdeal
    Tags:
    Atom-Deal, Zusammenarbeit, Vorwurf, Raketentest, ballistische Rakete, Donald Trump, Nordkorea, Iran, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren