19:23 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    161632
    Abonnieren

    Die USA könnten in Syrien neben der Vernichtung des Terrorismus auch andere Ziele verfolgen, das werde nach dem kompletten Sieg über den IS klar sein. Dies äußerte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Sonntag im Gespräch mit dem russischen TV-Sender NTV.

    Moskau und Washington führen Lawrow zufolge eine gewisse Arbeit zu Syrien über entsprechende Kanäle. Diese Arbeit zeige Ergebnisse. „Die Amerikaner verstehen auf der Militärebene alles sehr gut“. Dort gäbe es ja auch Profis. Was die unterschiedlichen Ziele in Syrien betreffe, sei es zweifelsohne so. „Wenn der Islamische Staat und die Nusra-Front zerschlagen sein werden, dann wird sich offenbaren, wer welche Ziele in Syrien hat.“ 

    Die US-Kollegen, darunter auch der Außenminister Rex Tillerson, beteuern Russland Lawrow zufolge, dass sie kein anderes Ziel in Syrien verfolgen würden außer der Vernichtung der Terroristen.

    „Wenn das passiert sein wird, dann wird klar sein, ob dem so ist oder ob die USA doch irgendwelche politische Ziele verfolgen, die uns bislang nicht bekannt sind“, so Lawrow. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland legt USA nahe: Störaktionen in Syrien bleiben nicht unbeantwortet - Lawrow
    Außenminister Syriens: USA benutzen IS als Mittel zum Zweck in Syrien
    Lawrow: Militärpräsenz von USA in Syrien verletzt internationales Recht
    USA setzten IS für Machtwechsel in Syrien ein – Hisbollah
    Tags:
    Ziel, Einsatz, Sergej Lawrow, Syrien, USA, Russland