20:18 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Bundestagswahl

    Bundestagswahl 2017 im Ticker-Protokoll

    © REUTERS/ Thilo Schmuelgen
    Politik
    Zum Kurzlink
    1711417243

    Deutschland hat gewählt. Die Union steckt herbe Verluste ein, bleibt jedoch die stärkste Kraft. Die SPD erreicht einen historischen Tiefstwert und geht in die Opposition. Die AfD steht kurz vor dem besten Wahlergebnis ihrer Geschichte. Wie die Stimmen am Ende verteilt sein werden, erfahren Sie aus unserem Ticker.

    Neue Meldungen
    • 20:27

      Nach Wahlschlappe von Schulz: So reagiert sein Heimatort

      SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz

      Der Absturz von Schulz – Würselen unter Schock?

      Wie ist die Stimmung nach der historischen SPD-Wahlniederlage in Würselen, dem Heimatort von Kanzlerkandidat Martin Schulz? Und wie verkraftet der SPD-Vorsitzende selbst die Schlappe? Sputnik befragt Bürger der Stadt, die Schulz persönlich kennen. „Bittere Stunde für ihn“, erklärt der Bürgermeister.
      Mehr
    • 19:49

      Im Fall von Jamaika-Koalition: "Kaum Hoffnung auf Verbesserung von Beziehungen zu Russland"

      Bündnis 90/Grüne - Chef Cem Ozdemir (R)

      „Für Russland keine gute Nachricht“: Was kann Moskau von Jamaika-Koalition erwarten

      Die momentan als besonders wahrscheinlich gehandelte Struktur der neuen Koalition verspricht eher kaum Hoffnung auf eine Verbesserung der Beziehungen zu Russland – insbesondere wenn ein Cem Özdemir neuer Außenminister werden sollte. Gewisse positive Erwartungen sind allerdings an die Wirtschaft zu knüpfen, meinen deutsche Experten.
      Mehr
    • 19:35
      Angela Merkel bei Pressenkonferenz in Berlin

      Willy Wimmer: „Wenn Frau Merkel eine Frau von Ehre wäre…“

      An die AfD im Bundestag wird man sich nach Ansicht von Ex-Staatssekretär Willy Wimmer langsam gewöhnen müssen. Die Partei werde Druck machen und durchaus einen Teil der Bevölkerung vertreten. Der Kanzlerin würde Wimmer den Rücktritt nahelegen.
      Mehr
    • 18:18
      Bundestagswahl, Wahllokal in Würselen

      Bundestagswahl: Die Alternative hat keinen Grund zu prahlen - Experte

      Der Stimmenverlust der CDU/CSU und der Sozialdemokraten zugunsten der kleineren Parteien bei der Bundestagswahl ist zwar nicht unerwartet gekommen, aber nicht in einem so hohen Maße. Das hat der Leiter des Zentrums für Deutschland-Studien am Europa-Institut Wladislaw Below in einem Interview für Sputnik gesagt.
      Mehr
    • 18:17

      Experte zu AfD im Bundestag: "Repräsentationslücke geschlossen"

      AfD-Wahlplakat

      Skandal-Erreger oder „System-Partei“? AfD-Zukunft im Bundestag

      Mit dem Einzug der AfD in den Bundestag wird nach Ansicht des Politologen Werner Patzelt die bisherige Repräsentationslücke geschlossen. Nun würde der Bundestag wieder ziemlich genau die Meinungsverteilung in der Bevölkerung wiederspiegeln, äußerte der Experte gegenüber Sputnik.
      Mehr
    • 18:14

      Gauland über Petry: Sie hat der Partei in den Rücken gestochen

      die AfD-Vorsitzende Frauke Petry (M.), AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland (R.), AfD-Spitzenkandidat Alice Weide (R. 2-te)

      Gauland über Petry: „Keine Hilfe, sondern Stich in den Rücken“

      Eine Hilfe war die AfD-Vorsitzende Frauke Petry im Wahlkampf wirklich nicht - das hat der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland in einem Interview für die „FAZ.NET“ gesagt, als Kritik auf Petrys Aussage bei der Bundespressekonferenz, dass sie der AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören wird.
      Mehr
    • 16:50
      Hat Merkel der AfD die Tür zum Bundestag geöffnet?

      Hat Merkel der AfD die Tür zum Bundestag geöffnet?

      Die AfD ist nach dem vorläufigen Endergebnis der Bundestagswahl zur drittstärksten Partei geworden. Die großen Spieler haben eine Zeit lang das Thema der Flüchtlingskrise ignoriert, während die AfD bei ihrem Wahlkampf aktiv gegen Migranten vortrat.
      Mehr
    • 16:02

      Bundestagswahl 2017: Vorläufiges Endergebnis

      Bundestagswahl 2017: Vorläufiges Endergebnis

      Bundestagswahl 2017: Vorläufiges Endergebnis

      Der Bundeswahlleiter hat am 25. September 2017 um 5:25 Uhr das vorläufige Ergebnis der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 bekannt gegeben.
      Mehr
    • 15:36
      Bundestagswahl

      „Wahl in Deutschland zeigt Suche nach Idee zur Befreiung vom großen Übersee-Bruder“

      Der Ausgang der Bundestagswahl in Deutschland ist ein Ausdruck für die Krise, die das ganze Europa erfasst hat. Dies sagte Leonid Sluzkij, Vorsitzender des Staatsduma-Ausschusses für Internationales. Es gehe den Europäern dabei auch um eine Befreiung von der Politik des „großen Bruders“ USA.
      Mehr
    • 14:53

      Der Marathon der Kanzlerin – und die Russland-Frage

      Die Union mit Kanzlerin Angela Merkel an der Spitze hat erneut die Bundestagswahl in Deutschland gewonnen. Die Bundeskanzlerin wird auf ihrem Posten bleiben. Die Frage ist nun, mit wem die CDU/CSU, die nach Exit-Poll-Angaben der ARD 32,5 Prozent der Stimmen erhielt, die Regierungskoalition bilden wird, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Montag.

      Angela Merkel während ihrer Wahlkampagne

      Der Marathon der Kanzlerin – und die Russland-Frage

      Die Union mit Kanzlerin Angela Merkel an der Spitze hat erneut die Bundestagswahl in Deutschland gewonnen. Die Bundeskanzlerin wird auf ihrem Posten bleiben. Die Frage ist nun, mit wem die CDU/CSU, die nach Exit-Poll-Angaben der ARD 32,5 Prozent der Stimmen erhielt, die Regierungskoalition bilden wird, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Montag.
      Mehr
    • 14:52
      Nach Wahl-Niederlage - Schulz stellt sich der Presse

      Nach Wahl-Niederlage: Schulz stellt sich der Presse - VIDEO

      Der gescheiterte Kanzlerkandidat von der SPD, Martin Schulz, gibt am Montag eine Pressekonferenz zu den Wahlergebnissen in Berlin.
      Mehr
    • 14:08

      Weidel fordert Petry zu Rücktritt aus AfD

      Frauke Petry bei dem AfD-Parteitag in Köln

      Streit bei AfD: Weidel fordert Petry zu Austritt aus Partei auf

      AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat Parteichefin Frauke Petry aufgefordert, die Partei zu verlassen, berichten deutsche Medien.
      Mehr
    • 13:49
      Pressekonferenz mit Angela Merkel

      Pressekonferenz mit Angela Merkel - VIDEO

      Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt am Montag eine Pressekonferenz im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin zu den Wahlergebnissen.
      Mehr
    • 13:11
      Grüne ziehen Resümee nach Bundestagswahl

      Grüne ziehen Resümee nach Bundestagswahl - VIDEO

      Am Tag nach der Bundestagswahl geben die Grünen, wie auch andere Parteien, eine Pressekonferenz zu den Ergebnissen. Die Spitzenkandidaten von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt, stellen sich in Berlin ab 13.00 Uhr der Presse.
      Mehr
    • 12:47

      CSU beschließt Festhalten an Fraktionsgemeinschaft mit CDU – Parteivorstand

      Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Horst Seehofer (CSU) - Programmpräsentation vor Wahlen (Archivbild)

      CSU beschließt Festhalten an Fraktionsgemeinschaft mit CDU – Parteivorstand

      Die CSU will an der Fraktionsgemeinschaft mit der CDU im Bundestag festhalten, berichtet dpa unter Berufung auf den Parteivorstand. Dies habe der Parteivorstand ohne Gegenstimme beschlossen.
      Mehr
    • 12:30
      Ralf Stegner (Archivbild)

      SPD-Vizechef Stegner EXKLUSIV: "Entschiedener Widerstand gegen AfD"

      Die SPD will künftig die Opposition im Bundestag anführen. Als Grund nannte Parteichef Martin Schulz auch die AfD, der er diese Rolle nicht überlassen wolle. Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner stärkt Schulz dabei den Rücken: "Mit Rechtsextremisten gibt es keine Zusammenarbeit", so Stegner am Wahlabend im Sputnik-Exklusivinterview.
      Mehr
    • 12:11
      FDP zurück im Bundestag - Lindner stellt sich der Presse

      FDP zurück im Bundestag: Lindner stellt sich der Presse - VIDEO

      Nach dem Wiedereinzug der FDP in den Bundestag gibt der Parteichef Christian Lindner am Montag eine Pressekonferenz in Berlin.
      Mehr
    • 12:11

      Die Partei „Die Linke“ verurteilt laut dem Spitzenkandidat Dietmar Bartsch Berlins Politik gegenüber Moskau

      „Wer wirklich meint, mit Sanktionen ein Land in die Knie zwingen zu können oder ähnliches, der liegt falsch“, betonte der Politiker. „Und ich bin vergleichsweise sicher, dass es hier Veränderungen geben wird.“

      Die Partei Die Linke gibt Pressekonferenz zu den Ergebnissen der Bundestagswahl

      Linke verurteilen Deutschlands Russland-Politik – Spitzenkandidat Bartsch

      Die Partei „Die Linke“ verurteilt laut dem Spitzenkandidat Dietmar Bartsch Berlins Politik gegenüber Moskau.
      Mehr
    • 12:00

      Seehofer will an Fraktionsgemeinschaft mit CDU im Bundestag festhalten

      CSU-Chef Horst Seehofer

      Seehofer will an Fraktionsgemeinschaft mit CDU im Bundestag festhalten

      CSU-Chef Horst Seehofer will an der Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU im Bundestag festhalten, berichtet dpa unter Berufung auf eine Vorstandssitzung der Partei in München. Demnach halte der Politiker es nicht für den richtigen Weg, die Fraktionsgemeinschaft aufzukündigen.
      Mehr
    • 11:16

      Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU zur Debatte

      CSU-Vorsitzender Horst Seehofer spricht die Presse nach den vorläufigen Wahlergebnissen an

      CSU-Chef Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU zur Debatte

      CSU-Chef Horst Seehofer stellt die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU zur Debatte. Dies berichtet die Agentur AFP unter Berufung auf eigene Quellen.
      Mehr
    • 10:06
      Linke zu Bundestagswahl: Wagenknecht und Bartsch treten vor die Presse

      Linke zu Bundestagswahl: Wagenknecht und Bartsch treten vor die Presse - VIDEO

      Die Spitzenkandidaten der Linken, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, geben am Montagmorgen eine Pressekonferenz zu Ergebnissen der Bundestagswahl. Die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger nehmen ebenfalls an der Veranstaltung teil.
      Mehr
    • 09:55
      AfD-Unterstützer

      "Entfessele die Wut": Parteienforscher erklärt Siegeszug der AfD in Ostdeutschland

      In Sachsen ist die AfD stärkste Kraft, in Thüringen bekam diese Partei 22,7 Prozent. Die ostdeutschen Bundesländer bilden das Fundament für den Erfolg der AfD. Was sind die Gründe dafür? Der Parteienforscher Prof. Dr. Hajo Funke nennt mehrere.
      Mehr
    • 09:30

      Petry wird AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören

      Frauke Petry hat angekündigt, sie werde der AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören.

      Frauke Petry nach der AfD-Pressekonferenz in Berlin

      Frauke Petry wird AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören

      Frauke Petry hat angekündigt, sie werde der AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören. Dies berichtet Focus unter Berufung auf die Bundespressekonferenz.
      Mehr
    • 09:29

      Wahlbeteiligung erreicht 76,2 Prozent

      The Reichstag building, house of German parliament Bundestag in Berlin

      Wahlbeteiligung erreicht 76,2 Prozent – Bundeswahlkommission

      Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2017 liegt bei insgesamt 76,2 Prozent, was 4,7 Prozent mehr als im Jahre 2013 sind. Dies teilte der Bundeswahlleiter Dieter Sarreither am Montag mit.
      Mehr
    • 09:20
      AfD zieht in Bundestag ein – Parteispitze gibt Pressekonferenz

      AfD zieht in Bundestag ein: Parteispitze gibt Pressekonferenz - VIDEO

      Das Parteispitzenduo Alice Weidel und Alexander Gauland hält am Montagmorgen zusammen mit den AfD-Vorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen eine Pressekonferenz in Berlin ab.
      Mehr
    • 08:02

      Til Schweiger stimmt wegen Russland-Politik für FDP

      Deutscher Schauspieler Til Schweiger hat eigenen Angaben zufolge zum ersten Mal die FDP gewählt.

      Til Schweiger

      Wegen Russland-Politik: Til Schweiger wählt FDP

      Der deutsche Schauspieler und Produzent Til Schweiger hat nach eigenen Angaben die FDP gewählt, und zwar wegen ihrer Russland-Politik.
      Mehr
    • 05:48

      Alle Wahlkreise ausgezählt – Diese Parteien ziehen ins Parlament

      Briefwahl, Bundestagswahl Bundeskanzlerin Angela Merkel und CDU-Unterstützer

      Alle Wahlkreise ausgezählt – Diese Parteien ziehen in den Bundestag ein

      Die Union CDU/CSU mit Angela Merkel an der Spitze hat die Bundestagswahl gewonnen, teilte der Bundeswahlleiter mit. Alle 299 Wahlkreise in Deutschland seien ausgezählt. Insgesamt sechs Parteien ziehen ins Parlament ein.
      Mehr
    • 01:47

      AfD gewinnt Bundestagswahl in Sachsen

      AfD, Bundestagswahl

      AfD siegt in Sachsen

      Die AfD hat die Bundestagswahl in Sachsen gewonnen. Nach Angaben der Landeswahlleitung wurde die AfD mit 27 Prozent der Stimmen die stärkste Kraft in dem Bundesland. Die CDU kam auf 26,9 Prozent.
      Mehr
    • 01:21

      Macron gratuliert Merkel am Telefon

      Emmanuel Macron (l.) mit Angela Merkel (Archivbild)

      Bundestagswahl: Macron ruft Merkel an

      Noch vor dem Bekanntwerden des endgültigen Bundestagswahlergebnisses hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron nach eigenen Angaben der deutschen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Telefon seine Glückwünsche übermittelt.
      Mehr
    • 00:30

      CSU verbucht schlechtestes Ergebnis seit 1949

      Premier von Bayern Horst Seehofer

      CSU landet auf historischem Tiefstwert

      Die CSU hat das schlechteste Bundestagswahlergebnis seit 1949 erreicht. Nach Auszählung aller 46 Wahlkreise in Bayern erreichte die CSU nur noch 38,8 Prozent, wie die Wahlbehörde mitteilt.
      Mehr
    • 00:16

      Jörg Meuthen meldet Demonstranten-Angriff auf seine Familie nach AfD-Wahlparty

      AfD-Co-Vorsitzender Meuthen

      AfD-Co-Vorsitzender Meuthen meldet Angriff auf seine Familie in Berlin

      AfD-Gegner sollen in Berlin die Familie des Co-Parteivorsitzenden Jörg Meuthen angegriffen haben. Das berichtet die Nachrichtenagentur RIA Novosti unter Verweis auf Meuthen.
      Mehr
    • 00:03

      Til Schweiger stimmt erstmals für FDP

      Til Schweiger hat nach eigenen Worten erstmals in seinem Leben FDP gewählt. "Was mir besonders gut gefallen hat, dass er (Christian Lindner) sich für Entspannungspolitik mit Russland einsetzt", sagte Schweiger laut der Bild-Zeitung.

      Til Schweiger

      Russische Mentalität ist uns viel näher als oberflächliche „US-Show“ – Til Schweiger

      In einem Interview für die Rheinische Post hat der Schauspieler und Produzent Til Schweiger die Äußerungen des FDP-Chefs Christian Lindner zur Krim verteidigt und die Mentalität der russischen und der US-amerikanischen Menschen verglichen.
      Mehr
    • 23:14

      Sputnik darf Wahlparty der PARTEI in Berlin exklusiv besuchen - VIDEO

      Wahlparty von der Partei die PARTEI – Sputnik EXKLUSIV

      Wahlparty von der Partei die PARTEI – Sputnik EXKLUSIV

      Für eine Regierungsbeteiligung reicht es bei der PARTEI nicht. Trotzdem ist man begeistert über das Wahlergebnis von 4,8 Prozent für „Sonstige“. Sputnik-Redakteur Bolle Selke war bei der Wahlparty der PARTEI in Berlin und hat das Resultat mit dem Bundesvorsitzenden von die PARTEI und mit Mitglied im EU-Parlament Martin Sonneborn analysiert.
      Mehr
    • 23:06

      In Sachsen scheidet die AfD nach Auszählung von einem Viertel der Gemeinden besser als CDU und SPD ab

      AfD-Spitzenkandidaten Alice Weidel (R) und Alexander Gauland (L)

      Bundestagswahl: AfD wird in Sachsen offenbar stärkste Partei

      Die AfD fährt bei der Bundestagswahl in Sachsen ersten Hochrechnungen zufolge ein überraschend starkes Ergebnis ein: Nach Auszählung von einem Viertel der 424 Gemeinden im Freistaat lag sie mit 32,3 Prozent sogar 2,4 Punkte vor der CDU (29,9). Das teilte die Landeswahlleitung am Sonntagabend in Kamenz nach Angaben des „Berliner Kurier“ mit.
      Mehr
    • 22:56
      Anhänger von Bündnis 90/Die Grünen

      Zuwachs bei Grünen: Parteimitglieder uneins über die Ursachen

      Auf der Wahlparty von Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Stadtteil Neukölln spalten sich die Meinungen über die Ursache des unerwarteten Zuwachses der Grünen. Die meisten sehen darin auch eine Mobilmachung gegen Rechts und mehr zum Thema soziale Gerechtigkeit von den Grünen. Andere glauben, die Parteipolitik sei auf mehr Resonanz gestoßen.
      Mehr
    • 22:37

      Linke bietet sich als Alternative zu "unsozialer Politik" an

      Bernd Riexinger

      Bernd Riexinger: Zu einer unsozialen Politik gibt es nur die linke Alternative

      Die AfD biete einfache Antworten, aber keine Lösungen, sagt Linken-Parteichef Bernd Riexinger. Die Linke müsse in Fragen wie Lohngerechtigkeit, fairen Arbeitsbedingungen und bezahlbarem Wohnraum in den nächsten vier Jahren viel bewegen.
      Mehr
    • 22:27

      AfD-Chef Meuthen spricht im Sputnik-Interview über „grandiosen Sieg“ seiner Partei

      Jörg Meuthen

      AfD-Spitzenpolitiker zufrieden mit Wahlergebnis – Forderung nach Rücktritt an Merkel

      AfD-Parteichef Jörg Meuthen hat gegenüber Sputnik den AfD-Wahlerfolg als einen „grandiosen Sieg“ bezeichnet. Es gibt im Parlament endlich wieder eine konservative Stimme, eine freiheitliche Stimme, eine patriotische Stimme, findet er.
      Mehr
    • 22:17

      FDP-Generalsekretärin Beer erwartet "keine einfachen Koalitions-Gespräche" - Sputnik-Interview

      Nicola Beer (Mitte) mit Christian Lindner (r.) und Alexander Graf Lambsdorff

      FDP-Generalsekretärin zu Jamaika-Koalition und Russland - "Keine einfachen Gespräche"

      Die FDP hat gute Chancen an der Bundesregierung beteiligt zu werden, aber will dabei nicht auf ihre Inhalte verzichten. So erwartet die Partei-Generalsekretärin Nicola Beer "keine einfachen Koalitions-Gespräche". Im Hinblick auf Russland fordert die Politikerin Veränderungen in der russischen Politik: "Ansonsten bleibt es bei den Sanktionen."
      Mehr
    • 22:00

      Merkel schafft es doch noch zu eigener Wahlparty

      Die Bundeskanzlerin hat es nach dem Abstecher ins TV-Studio tatsächlich noch einmal zu ihrer eigenen Wahlparty ins Konrad-Adenauer-Haus in Berlin-Tiergarten geschafft. In einer kurzen Rede dankte sie noch einmal allen Unterstützern und verwies schnell an ihren Ehrengast Hans-Joachim Herrmann von der CSU aus Bayern. Der betonte, dass das Wichtigste ist, dass sie Rot-Rot-Grün verhindert haben. In der Berliner Runde gerade im Fernsehen haben sich alle anderen dafür ausgesprochen, dass es gut ist in der Opposition zu sein. So sind wir nicht angetreten, so Hermann weiter.

    • 21:51

      Bundestagswahl 2017: Wahlkreisergebnisse

      Bundestagswahl Ergebnisse

      Bundestagswahl 2017: Wahlkreisergebnisse

      Deutschland hat seinen neuen Bundestag gewählt. Alle Wahlkreisergebnisse im Überblick.
      Mehr
    • 21:40

      AfD will nach Einzug in den Bundestag Rassismus nicht dulden

      AfD-Parteichef Jörg Meuthen hat angekündigt, dass seine Partei als Oppositionskraft im Bundestag Ausländerfeindlichkeit und Rassismus nicht akzeptieren werde. Das meldet die Nachrichtenagentur DPA. «Wir werden Ausländerfeindlichkeit ebenso wenig dulden wie rassistische Positionen - wir haben sie aber auch schlicht nicht», sagte Meuthen am Sonntagabend in der "Berliner Runde" von ARD und ZDF.

    • 21:37

      Proteste gegen AfD auch in Köln und in Frankfurt

      Neben Berlin haben auch in Köln und Frankfurm am Main Hunderte Menschen gegen den Einzug der AfD in den Bundestag protestiert. In Köln versammelten sich rund 400 AfD-Gegner am Abend der Bundestagswahl, meldet die Nachrichtenagentur DPA. Nach Angaben der Polizei zog der angemeldete Protestmarsch am Sonntag durch die Innenstadt in Richtung Neumarkt, wo eine Abschlusskundgebung geplant war. Die Demonstration, die Teil der bundesweiten Kampagne "Nationalismus ist keine Alternative" ist, sei zunächst friedlich verlaufen, sagte ein Polizeisprecher. Ursprünglich waren 300 Teilnehmer angemeldet gewesen. Auch in Frankfurt am Main gingen rund 300 Menschen aus Protest gegen die AfD auf die Straße. Die "Alternative für Deutschland" wird 2017 zum ersten Mal in den Bundestag einziehen.

      Proteste gegen AfD, Berlin

      Polizei schirmt AfD-Wahlparty gegen wütende Demonstranten ab - VIDEO

      Wegen wütender Proteste hat die Polizei am Sonntagabend die Wahlparty der AfD am Alexanderplatz großräumig abgeschirmt. Die Demonstranten haben Polizeibeamten mit Flaschen beworfen.
      Mehr
    • 21:09

      Merkel fürchtet sich nicht vor Flüchtlings-Untersuchungsausschuss

      Angela Merkel hat sich zurückhaltend zu AfD-Forderungen nach einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss zu ihrer Flüchtlingspolitik geäußert. „Ich scheue mich vor keinem Untersuchungsausschuss“, sagte die Bundeskanzlerin am Sonntag in der „Berliner Runde“ von ARD und ZDF nach Angaben der Nachrichtenagentur DPA. AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hatte nach dem Einzug ihrer Partei ins Parlament die Einrichtung eines U-Ausschusses zur "rechtswidrigen" Flüchtlingpolitik von Kanzlerin Merkel im Bundestag bekräftigt.

      Flüchtlinge in Deutschland
      © REUTERS/ Stefanie Loos
    • 21:00

      Schulz macht Merkel für Erstarken der AfD mitverantwortlich

      SPD-Chef Martin Schulz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Mitschuld am Erstarken der nationalkonservativen AfD gegeben, meldet die Nachrichtenagentur DPA. „Die systematische Verweigerung von Politik hat ein Vakuum entstehen lassen, das die AfD teilweise geschickt gefüllt hat. Ich glaube dass Frau Merkel eine große Verantwortung dafür trägt.“ Die AfD wurde am Sonntag bei der Bundestagswahl drittstärkste Partei und ist die erste Partei rechts von der CDU seit mehr als 50 Jahren, die in den Bundestag einzieht.

      Wahl zum 19. Bundestag

      Analyse: AfD bei ostdeutschen Männern stärkste Partei

      Die AfD ist im Osten Deutschlands bei der Bundestagswahl am Sonntag zweitstärkste Partei geworden - bei den ostdeutschen Männern schnitt die Partei sogar am besten ab. Laut Infratest dimap machten insgesamt 26 Prozent der ostdeutschen Männer ihr Kreuzchen bei der AfD, bei den Frauen seien es dagegen nur 17 Prozent gewesen.
      Mehr
    • 20:53

      Bundestagswahl: Sieg für AfD und Merkel – gut oder schlecht für Russland?

      Die Sensation dieser Wahlen ist der fulminante Einzug der AfD in den Bundestag. Die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD haben knapp 14 Prozentpunkte verloren. „Für Russland ist das Wahlergebnis wahrscheinlich eher gut. Merkels Russlandkurs ist im Kreml nicht beliebt“, schreibt Armin Siebert auf Sputnik.

      Wahlplakate von CDU und AfD (Archivbild)

      Bundestagswahl: Sieg für AfD und Merkel – gut oder schlecht für Russland?

      Die Sensation dieser Wahlen ist der fulminante Einzug der AfD in den Bundestag. Die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD haben knapp 14 Prozentpunkte verloren, die AfD ist mit eben diesen 13+-Prozent in den Bundestag eingezogen. Die Große Koalition ist keine Option mehr – die SPD geht in die Opposition. Bleibt nur noch Jamaika?
      Mehr
    • 20:48

      FDP-Fraktionschefin in Hamburg: Ein wunderschöner Abend für uns

      "Es ist ein wunderschöner Abend für uns. Wir sind zurück im deutschen Bundestag mit einer starken Fraktion," freut sich die Spitzenpolitikerin der FDP, Katja Suding: "Wir haben eine zweite Chance bekommen. Wir müssen aber auch eine große Verantwortung tragen." Mit einem weinenden Auge sehe allerdings die Partei das starke Abscheiden der AfD, sagt Katja Suding im Sputnik-Interview: "Es wird auch mit den anderen Parteien darum gehen, die AfD im Bundestag auch inhaltlich zu stellen. Eine Partei, die Ängste und Ressentiments schürt, aber keine Lösungen hat."

      Vorsitzende der FDP-Fraktion Hamburg, Katja Suding
      © Sputnik/
    • 20:36

      Demo vor AfD-Tagungsgebäude in Berlin wird größer

      Proteste gegen AfD, Bundestagswahl
      © REUTERS/ Wolfgang Rattay

      Der Gruppe der linken Demonstraunten vor dem Tagungsgebäude der AfD-Wahlparty in Berlin am Alexanderplatz wird größer. Schon seit Beginn der Veranstaltung protestieren Demonstranten aus dem linken Spektrum gegen die rechtskonservative Partei. Den Bannern zufolge sind auch Aktivisten der Antifa dabei. Am Protest nehmen mittlerweile schätzungsweise etwa 200 bis 250 Personen teil.

      Die Polizei, die seit dem Nachmittag die Veranstaltung absichert, hat augenscheinlich ihre Präsenz erhöht. Die Polizei vor Ort wollte gegenüber Sputnik keine näheren Angaben machen. Die Protestteilnehmer zeigen Sprüche wie "Eure Sorgen sind rassistisch", "Keine Hetze gegen Muslime. Religionsfreiheit für alle", "Deutscht uns nicht zu" oder "Für eine Welt ohne,Grenzen". Eine Demonstrauntin rief: "Ihr seid eine Schande für Deutschland." Ein weiterer Satz, der skandiert wurde: "Ganz Berlin hasst die AfD"

      Karsten Woldeit, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus Berlin, kommentierte auf Sputnik-Anfrage vor Ort: "Friedliche Proteste sollen stattfinden. Auch gegen uns." Das sei selbstverständlich. Was nicht zu tolerieren sei, das sind "persönliche Angriffe gegen AfD-Politiker, wie ich sie schon durch Berliner Linksextreme erfahren musste." Auch seien durch Linke verübte Sachbeschädigungen, Graffiti und ähnliches gegen beispielsweise AfD-Büros oder gar Privatwohnstätten von Parteimitgliedern „absolut inakzeptabel und sollten strafrechtlich verfolgt werden."

      Proteste gegen AfD, Berlin

      Polizei schirmt AfD-Wahlparty gegen wütende Demonstranten ab - VIDEO

      Wegen wütender Proteste hat die Polizei am Sonntagabend die Wahlparty der AfD am Alexanderplatz großräumig abgeschirmt. Die Demonstranten haben Polizeibeamten mit Flaschen beworfen.
      Mehr
    • 20:34

      Schulz will Jamaika-Koalition „scharf entgegentreten“

      „Wir werden einer Jamaika-Koalition in der Opposition scharf entgegentreten“, sagte der SPD-Vorsitzender Martin Schulz in der ARD. „Herr Lindner, Frau Göring-Eckhardt - Sie müssen sich keine Sorgen machen. Sie kriegen alles durch.“

    • 20:30

      Keine Feuerwerkstimmung bei der SPD-Wahlparty

      Auf der SPD-Wahlparty im Willy-Brandt-Haus ist es mittlerweile leerer geworden. Noch größer als die Enttäuschung über das Wahlergebnis ist hier der Schock über das hohe Wahlergebnis der AfD. Im Interview mit Sputnik schloss SPD-Vize Ralph Stegner jegliche Zusammenarbeit mit der Alternative für Deutschland aus. Gegen antidemokratische Strömungen müsse man klare Kante zeigen, so Stegner.

      im Willy-Brandt-Haus ist es leerer geworden
      © Sputnik/ M. Joppa
    • 20:26

      Lindner sieht FDP "nicht zum Regieren verdammt"

      „Wir sind nicht zum Regieren verdammt. Aber wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen", sagte der FDP-Vorsitzende Christian Lindner laut der ARD. "Wir sind dazu aufgerufen, die Stabilität in diesem Land zu sichern. Das frage sich bitte jeder – auch die SPD.“

      Rede von Spitzenkandidat Christian Lindner auf der Wahlveranstaltung der FDP
      © Sputnik/ Paul Linke
    • 20:25

      Martin Schulz nennt Merkels Niederlage "verdient"

      SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den Wahlkampf der Union kritisiert. „Ich glaube, dass Frau Merkel hat einen skandalösen Wahlkampf geführt hat", sagte Schulz in der ARD. "Dieses Entfliehen vor der Debatte, diese systematische Weigerung der Politik: CDU hat verdiente Niederlage eingesteckt.“

      SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz (M), bisherige Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (R von M. Schulz)
      © AFP 2017/ PATRIK STOLLARZ
    • 20:20

      Wahlbeteiligung doch etwas höher als 2013

      Die Wahlbeteiligung lag bei Schließung der Wahllokale bei zwischen 75 bis 76,5 Prozent, berichtet faz.net. Bei der Bundestagswahl 2013 hatten nur 71,5 Prozent der Wahlberechtigten abgestimmt.

    • 20:14

      AfD bei ostdeutschen Männern stärkste Partei

      Die AfD ist im Osten Deutschlands bei der Bundestagswahl am Sonntag zweistärkste Partei geworden, meldet DPA unter verweis auf Infratest dimap. Bei den ostdeutschen Männern schnitt die AfD demnach sogar am besten ab: Insgesamt 26 Prozent der ostdeutschen Männer machten ihr Kreuzchen bei der AfD, bei den Frauen waren es 17 Prozent. Im Westen votierten 13 Prozent der Männer und 8 Prozent der Frauen für die AfD.

    • 19:56

      Jamaika-Bündnis erweckt bei Wählern wenig Sympathien

      Ein sogenanntes Jamaika-Bündnis aus Union, FDP und Grünen hat bei den Anhängern aller drei Parteien laut einer ARD-Befragung wenig Sympathien. Bei den Unions-Anhängern halten demnach 31 Prozent, bei der FDP 42 Prozent und bei den Grünen 38  Prozent dies für ein gutes Regierungsbündnis. Unter allen Wählern findet die Allianz nur bei 23 Prozent der Wählern Zustimmung, schreibt FAZ.

    • 19:50

      Berlin: Hunderte demonstrieren gegen AfD

      Einige hundert Demonstranten haben am Abend der Bundestagswahl in Berlin vor der Wahlparty der AfD protestiert. Etwa 300 Menschen versammelten sich nach Angaben der Nachrichtenagentur DPA am Sonntagabend vor einem Hochhaus am Alexanderplatz, wo die AfD in einem der unteren Geschosse ihren Einzug in den Bundestag feierte.

      Proteste gegen AfD (Archivbild)
      © REUTERS/ Wolfgang Rattay
    • 19:39

      Andrea Nahles soll neue SPD-Fraktionsvorsitzende werden

      Die bisherige Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles soll neue SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag werden. Das berichtet Focus Online.

      SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz (M), bisherige Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (R von M. Schulz)
      © AFP 2017/ PATRIK STOLLARZ
    • 19:35

      "Historischer Tag": AfD will Deutschland verändern

      "Das ist ein historischer Tag für Deutschland" sagte AfD Spitzenkandidat Alexander Gauland nach dem "sensationellen" Einzug seiner Partei in den Bundestag mit mindestens 13 Prozent. "Wir werden dieses Land verändern." Als "echte" Opposition wolle die künftige AfD-Fraktion im Parlament "die CDU und Merkel jagen", kündigte der Spitzenpolitiker auf der AfD-Wahlparty in Berlin an.

      Alexander Gauland
      © REUTERS/ Kai Pfaffenbach
    • 19:31

      CDU ist trotz Sieg der größte Verlierer - Merkel lässt sich feiern

      Die CDU ist trotz Sieg der größte Verlierer bei diesen Wahlen. Gut sieben Prozentpunkte mussten die Christdemokraten abgeben, wahrscheinlich komplett an die AfD. Auf der Wahlparty der CDU war dann die Stimmung zunächst auch eher „business as usual“. Weder Begeisterung, noch Enttäuschung. Die Kanzlerin dankte den Wählern und Wahlhelfern im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin, aber räumte auch gleich ein, dass sie das Ergebnis nicht ganz zufrieden stellt. Merkel buhlte schon bei der Dankesrede um die AfD-Wähler. Jetzt ist sie auf dem Weg zur „Elefantenrunde“ bei ARD/ZDF, versprach aber, nachher zurückzukommen in die gut gefüllte CDU-Zentrale.

      Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU):

      „Wir hätten uns mehr erwartet. Natürlich sind Flüchtlingspolitik und Innere Sicherheit wichtige Themen. Vielleicht ist auch das Volk etwas nach rechts gerückt. Eine Koalition mit den Grünen wird schwer. Ich appelliere an die Sozialdemokraten: Bis eine neue Regierung steht, sind sie Teil der Regierung.“

    • 19:16

      Grüne zu Koalitionsgesprächen mit Union bereit

      Die Grünen haben sich zu Koalitionsgesprächen mit Union bereit erklärt. „Wir machen uns nicht vom Acker. Wir müssen Verantwortung übernehmen – das gilt auch für die Sozialdemokraten. Wir machen keinen anti-europäischen Populismus mit", sagte Spitzenkandidat Cem Özdemir. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte zuvor die Regierungsbildung für die Union beansprucht und entsprechende Gespräche angekündigt.

      Jürgen Trittin dazu:„Wir nehmen uns nicht selber aus dem Spiel – wie andere. Wen die Kanzlerin auf uns zu kommt, werden wir mit ihr reden. CDU ökologischer, die FDP Wahlergebnis belegt, CSU hat rechtspopulistische Themen bedient und so die AfD stark gemacht. Wer glaubt, dass er dem Populismus der AfD begegnen muss, in dem er rechter wird, der kann nicht mit den Grünen zusammenarbeiten.“


      Bündnis 90/Grüne-Chef Cem Ozdemir (R)

      Grüne zu Koalition mit Union bereit - Merkel schweigt vorerst zu möglichen Partnern

      Die Grünen werden nach den Worten des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann mit der Union ernsthaft über eine Regierungsbeteiligung verhandeln. Die Partei warte auf ein entsprechendes Angebot von Bundeskanzlerin Angela Merkel.
      Mehr
    • 19:15

      SPD lehnt Koalitionsgespräche mit der Union ab

      „Wahlergebnis ist Absage an die Große Koalition", sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. "Es wird keine Hintertür geben. Wir werden keine Koalitionsgespräche mit der Union führen.“ Die Union kündigte jedoch an, auch auf die SPD zuzugehen. Deutschland brauche eine starke und handlungsfähige Regierung, sagte Kanzleramtschef Peter Altmaier laut der DPA.

    • 19:14

      Merkel beansprucht Regierungsbildung für die Union

      Trotz der schweren Verluste bei der Bundestagswahl hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die Regierungsbildung für die Union beansprucht und entsprechende Gespräche angekündigt, wie die Nachrichtenagentur DPA meldet. Mit wem sie sprechen werde, ließ sie demnach aber zunächst offen und sagte: "Wir haben einen Auftrag, Verantwortung zu übernehmen. Und das werden wir mit aller Kraft und auch in aller Ruhe in Gesprächen mit anderen Partnern dann ins Visier nehmen."

      CDU-Spitzenkandidat, Bundeskanzlerin Angela Merkel
      © REUTERS/ Kai Pfaffenbach
    • 19:11

      Schulz attestiert Merkel "krachende Niederlage"

      Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz hat der Union eine schwere Niederlage bei der Bundestagswahl bescheinigt und eine Erneuerung der eigenen Partei versprochen. „Ein dramatischer Tag für uns. Angela Merkel hat eine krachende Niederlage eingefahren", sagte eram Sonntagabend. "Ich habe volle Rückendeckung in der Partei. Werde mich voll auf die Erneuerung der Partei konzentrieren.“

      SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz
      © REUTERS/ Michael Dalder
    • 19:09

      Seehofer: "Spuk auf der rechten Seite wird wieder verschwinden"

      „Ich habe immer dafür geworben, für die eigene Politik zu werben und nicht andere, in dem man sich mit ihnen beschäftigt, größer zu machen", sagte Horst Seehofer. "Der Spuk auf der rechten Seite wird wieder verschwinden.“

    • 19:07

      AfD-Spitzenkandidatin Weidel pocht auf Ermittlungen zu Merkels "rechtswidriger" Flüchtlingpolitik

      AfD Spitzenkandidatin Alice Weidel bekräftigte erneut die Einrichtung eines U-Ausschusses zur "rechtswidrigen" Flüchtlingpolitik von Kanzlerin Merkel im Bundestag nach dem Einzug ihrer Partei ins Parlament. "Wir sind jetzt da, um unser Land durch unsere Politik zukunftsfähig zu machen. Wir sind gekommen um zu bleiben", sagte sie auf der AfD-Wahlparty in Berlin.

      AfD-Spitzenkandidat Alice Weidel
      © REUTERS/ Wolfgang Rattay
    • 19:04

      AfD-Chefin Petry will Regierungswechsel vorbereiten.

      AfD-Chefin Frauke Petry sieht im Wahlerfolg ihrer Partei den Ansporn, in den kommenden vier Jahren im Bundestag den "Regierungswechsel für 2021" vorzubereiten. Sie freue sich "riesig über den Einzug", sagte Petry am Sonntagabend laut DPA. Die CDU habe zwar "drastisch verloren, aber viel zu wenig angesichts der desaströsen Fehlsteuerung in diesem Land». Im Bundestag werde die AfD die Ideen zur Sprache bringen, "die wir außerparlamentarisch auch schon präsentiert haben (...). Aber sie müssen mehrheitsfähig werden in Deutschland." Am Ende müsse die AfD Mehrheiten für eine Koalition 2mindestens auf Augenhöhe, besser aber als führender Kopf" erlangen.

      AfD-Chefin Frauke Petry im Wahllokal, Bundestagswahl
      © AFP 2017/ Sebastian Willnow / DPA
    • 19:01

      Die Linke freut sich auf zweitbestes Ergebnis

      "Wir haben das zweitbeste Ergebnis erzielt, die Linke hat zugelegt. Ich kann die CDU und die SPD nicht als Sieger sehen", sagte Dietmar Bartsch, Co-Fraktionschef der Linken im Bundestag. Olaf Scholz, Erster Bürgermeister von Hamburg sagte: "Müssen den Wettbewerb mit der AfD eingehen.

    • 18:56

      CSU-Chef spricht von schwerem Rückschlag

      Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer sieht das Ergebnis der Union bei der Bundestagswahl als schweren Rückschlag. 2Es gibt nichts schönzureden. Das Wahlergebnis der Bundestagswahl 2017 ist für uns eine herbe Enttäuschung, sowohl das gemeinsame Ergebnis von CDU und CSU als auch das Ergebnis der CSU in Bayern", sagte Seehofer am Sonntagabend nach Angaben der DPA. Man hatte vor allem im September eine "Flanke auf der rechten Seite, eine offene Flanke". Es komme nun besonders darauf an, diese Flanke zu schließen, «mit klarer Kante und klaren politischen Positionen".

      Premier von Bayern Horst Seehofer
      © REUTERS/ Michaela Rehle
    • 18:53

      Merkel: „Wir haben ein besseres Ergebnis erhofft"

      „Wir haben ein besseres Ergebnis erhofft. Es war eine schwere Legislaturperiode", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel.

    • 18:48

      Schulz bleibt trotz Wahlschlappe SPD-Chef

      SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will trotz der historischen Wahlniederlage Parteivorsitzender bleiben und die Sozialdemokraten in die Opposition führen. Das sagte er am Sonntag in der Berliner Parteizentrale laut DPA. "Heute ist ein schwerer und bitterer Tag für die deutsche Sozialdemokratie. Nach unserem Kernland NRW haben wir auch die Bundestagswahl verloren", sagte Schulz vor Anhängern in Berlin laut Reuters.

      Eine Neuauflage der großen Koalition schloss er laut DPA definitiv aus. "Es ist völlig klar, dass der Wählerauftrag an uns der der Opposition ist".

    • 18:47

      FDP freut sich auf ihr Comeback

      Mit einem tosenden Applaus, wurde Christian Lindner, Spitzenkandidat der FDP auf der Bühne des überfüllten Hans-Dietrich-Genscher-Hauses begrüßt. "Die vergangene Wahlperiode war die erste in der Geschichte unserer Republik, in der es keine liberale Stimme im Parlament gab. Es soll zugleich die letzte gewesen sein", sagte Lindner zu Beginn seiner Rede. Er betonte, dass nun wieder eine "Fraktion der Freiheit" im deutschen Bundestag gebe: "Die Menschen haben uns ein Comeback ermöglicht. Nach einem Scheitern ist ein Comeback möglich." Doch aus dieser Chance würde damit auch eine große Verantwortung erwachsen sagte Lindner: "Und wir stellen uns diesen Verantwortung.

      „Deutschland darf nicht länger Zeit verlieren. Icjh akzeptiere das was die SPD gesagt hat ohne Weiteres nicht. Es geht um Solidarität. Wir werden uns nicht in eine Regierung drängen lassen, weil die SPD aus parteitaktischen Gründen nicht will", so Lindner.

       

      FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner
      © REUTERS/ Ralph Orlowski
      FDP-Reaktionen auf erste Bundestagswahl-Schätzungen

      FDP-Reaktionen auf erste Bundestagswahl-Schätzungen - VIDEO

      Kurz nach dem Schließen der Wahllokale um 18.00 Uhr wird es die ersten Schätzungen zur Bundestagswahl geben. Wie die FDP darauf reagiert, sehen Sie live bei Sputnik.
      Mehr
    • 18:46

      Andrang und Platzmangel bei den Grünen

      Eine Zigarette im Außenbereich zeigt: Großer Andrang herrscht bei den Grünen. Aber aus Platzmangel lassen die Türsteher niemanden mehr rein. Ohne Einladung nichts mehr zu machen. Spitzenkandidaten Cem Özdemir und Katrin Göring Eckardt reden vor den Menschen. Sie fordern, dass die Lautstärke hochgeschraubt werde. Es geht unter anderem darum, wie man dem Rechtsruck mit mehr sozialer Gerechtigkeit begegnen kann.

      Grüne, Bundestagswahl
      © Sputnik/
    • 18:43

      Schulz gesteht Niederlage der SPD: "Wir haben es nicht geschafft."

      Unter Applaus gesteht Martin Schulz die Wahlniederlage der SPD ein. "Wir haben es offensichtlich nicht geschafft, unsere traditionelle Wählerbasis auszubauen", so Schulz. Der Einzug der AfD in den Bundestag sei eine Zäsur. "Wir sind das Bollwerk für die Demokratie". Die SPD müsse sich jetzt grundlegend neu aufstellen. Die will Schulz als SPD-Vorsitzender künftig mit dem Parteivorstand übernehmen. Die Zusammenarbeit mit der CDU/CSU ende mit dem heutigen Abend.

      Martin Schulz gesteht die Wahlniederlage ein
      © Sputnik/ M. Joppa
    • 18:41

      Gemischte Gefühle bei der FDP

      Die FDP nimmt die Wahlprognosen der ARD mit gemischten Gefühlen auf. Zum einen freuen sie sich über ein zweistelliges Ergebnis. Sie verbuchen ein Plus von 5,3 Prozentpunkten und schafft es damit ihren grandiosen Rückeinzug in den Bundestag.  Die Liberalen holen 10,5 Prozent und sind damit die viertstärkste Partei nach der AfD. Der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki gab sich im ZDF-Interview zuversichtlich: "Wir konnten die Rechtspopulisten im Zaum zu halten." Nun könnte die FDP ein Teil der Regierung bilden. Möglich wäre dabei u.a. eine Jamaika-Koalition. Kubicki sagte dazu:  "Wir haben Erfahrung mit Jamaika-Koalitionauf der Landesebene in Schleswig-Holstein."

    • 18:41

      Wagenknecht: "Wir können auf uns stolz sein!"

      "Das Ergebnis der Afd liegt uns allen im Magen, aber richtig erstaunlich ist es nicht", sagte Sahra Wagenknecht. "Es ist das Ergebnis jahrelanger Politik, die den Menschen das Gefühl gegeben hat, in Stich gelassen zu werden."

      "Wir können auf uns stolz sein!", so Wagenknecht.

      Linke-Spitzenkandidat Sahra Wagenknecht
      © AFP 2017/ Jan Woitas / dpa
    • 18:39

      Die Linke zufrieden mit dem Ergebnis

      Die Linke hätte sich nach Ansicht von Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht im Wahlkampf mehr der Flüchtlingsthematik widmen müssen, meldet DPA. Man habe "dort auch vielleicht bestimmte Probleme ausgeklammert, in der Sorge, dass man damit Ressentiments schürt", sagte Wagenknecht am Sonntagabend in Berlin. "Aber am Ende hat man dann der AfD überlassen, bestimmte Dinge anzusprechen, von denen die Menschen einfach erleben, dass sie so sind." Die Linke sei aber mit dem Ergebnis zufrieden.

    • 18:37

      Luxemburgs Außenminister entsetzt: "Neonazis sitzen wieder im Bundestag"

      Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat sich entsetzt über das Abschneiden der AfD bei der Bundestagswahl gezeigt, meldet DPA. "70 Jahre nach Kriegsende sitzen wieder Neonazis im Bundestag", sagte Asselborn der Deutschen Presse-Agentur am Sonntagabend. In vielen europäischen Staaten hätten Rechte in der jüngeren Vergangenheit wieder Fuß gefasst. "Wenn es in Deutschland passiert, ruft es wegen der Geschichte aber besonders Angst hervor.» Asselborn forderte: "Alle demokratischen Parteien in Deutschland müssen nun zusammenstehen, egal ob sie in der Regierung oder der Opposition sind."

    • 18:30

      ARD-Hochrechnung

      Union 32,7
      SPD 20,2
      Linke 8,9
      Grüne 9,4
      FDP 10,5
      AfD 13,4
      Andere 4,9

    • 18:26

      Gauland: "Wir werden sie jagen"

      AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat das gute Wahlergebnis seiner Partei als Kampfansage an die künftige Bundesregierung gewertet, berichten Medien. "Sie kann sich warm anziehen. Wir werden sie jagen", sagte er am Sonntagabend in Berlin. "Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen." Die AfD ist laut den Prognosen bei der Bundestagswahl am Sonntag die drittstärkste Kraft geworden.

      AfD reagiert auf erste Schätzungen zur Bundestagswahl

      AfD reagiert auf erste Schätzungen zur Bundestagswahl - VIDEO

      Mit den ersten Prognosen und den darauffolgenden Hochrechnungen nach der Schließung der Wahllokale um 18.00 Uhr startet die AfD-Parteizentrale in Berlin in den Wahlabend. Welche Reaktion die AfD auf die Wahltagsbefragung zeigt, sehen sie live bei Sputnik.
      Mehr
    • 18:19

      Eine Million Wähler soll von CDU zu AfD gewechselt sein

      Eine Million Wähler soll von der CDU zur AfD gewechselt sein, berichtet ARD. Rund 1,5 Millionen Nicht-Wähler seien von der AfD mobilisiert worden.

    • 18:17

      AfD sieht sich jetzt als Mitte-Rechts-Partei

      Jörg Meuthen, AfD-Bundessprecher: "Wir sind da, wo früher CDU und FDP waren. Wir sind eine Mitte-Rechts-Partei."

    • 18:12

      Jubel bei den Grünen

      Laute Jubelrufe bei den Grünen: 9,5%. Buhrufe bei den Ergebnissen der AfD. Ein Redner bezeichnet den Rechtsruck und die Stärke der AfD in Deutschland als Folge der Großen Koalition.

    • 18:06

      SPD erlebt historischen Absturz und geht in die Opposition

      Schock im Berliner Willy-Brand-Haus: Die SPD holt laut Prognose ein historisch schlechtes Ergebnis. Die SPD-Spitze hat sich nach dem historischen Absturz bei der Bundestagswahl einmütig dafür ausgesprochen, in die Opposition gehen.

      Thomas Oppermann, SPD-Fraktionsführer: "Unsere Verantwortung liegt jetzt in der Opposition."

      Laut ARD bleibt Martin Schulz trotz Niederlage Parteichef.

       

       

      Berliner Willy-Brandt-Haus, SPD, Bundestagswahl
      © Sputnik/ M. Joppa
    • 18:02

      ARD-Prognose: CDU mit schwachem Ergebnis klar in Führung

      CDU 32,5
      SPD 20
      Linke 9
      Grüne 9,5
      FDP 10,5
      AfD 13,5
      Andere 5

      Sitzverteilung
      CDU/CSU: 216
      SPD: 133
      Linke: 60
      Bündnis 90/Grüne: 63
      FDP: 70
      AfD: 89

      Wahlbeteiligung: 75,0

    • 18:00

      LIVE aus Berlin: Reaktion der CDU-Zentrale auf die Wahltagsbefragung

      Erste Schätzungen zur Bundestagswahl: Reaktionen aus CDU-Zentrale

      Erste Schätzungen zur Bundestagswahl: Reaktionen aus CDU-Zentrale - VIDEO

      Nach der Schließung der Wahllokale um 18.00 Uhr werden die ersten Prognosen und die darauffolgenden Hochrechnungen zur Bundestagswahl erwartet. Verfolgen Sie live bei Sputnik, wie die CDU-Zentrale in Berlin auf die Wahltagsbefragung reagiert.
      Mehr
    • 17:59

      Gähnende Leere vor dem Berliner Sputnik-Studio.

      Nur ein paar Marathon-Leichen schleppen sich vorbei.

      Vor dem Berliner Sputnik-Studio während Bundestagswahl
      © Sputnik/
    • 17:57

      LIVE aus Berlin: Antifa-Anhänger demonstrieren gegen AfD-Wahlparty

      Proteste gegen AfD, Berlin

      Polizei schirmt AfD-Wahlparty gegen wütende Demonstranten ab - VIDEO

      Wegen wütender Proteste hat die Polizei am Sonntagabend die Wahlparty der AfD am Alexanderplatz großräumig abgeschirmt. Die Demonstranten haben Polizeibeamten mit Flaschen beworfen.
      Mehr
    • 17:50

      Stimmungslage bei den Grünen eher moderat

      Kinder haben den grünen Teppich besetzt. Eine Rednerin tritt ans Pult und versucht, Begeisterung zu wecken. Der Applaus ist eher verhalten, die Leute reden weiter.

       

      Kinder auf dem grünen Teppich
      © Sputnik/
    • 17:48

      Häppchen von Mutti bei CDU-Party

    • 17:45

      Panne in Wahllokal in Brandenburg

      Bei der Bundestagswahl ist es laut der Nachrichtenagentur DPA zu einer kleinen Panne in einem Wahllokal in Brandenburg/Havel gekommen. Dort habe es Stimmzettel-Fehldrucke gegen, auf denen die Erststimme fehlte, wie die Landeswahlleitung in Potsdam am Sonntag bestätigt habe. Die Fehldrucke seien aber sofort aussortiert und erst gar nicht an die Wahlberechtigten ausgegeben worden, hieß es. Generell sei das nichts Ungewöhnliches. „Fehldrucke können vorkommen“, teilte die Landeswahlleitung mit.

    • 17:38

      Bei der AfD-Wahlparty ist die Stimmung voller Vorfreude

      Politiker und Parteimitglieder erwarten bis zu 16 % Stimmenanteil bei der Bundestagswahl. Andere raten zur Vorsicht: Abgerechnet werde nach 18 Uhr am heutigen Wahlsonntag.

      AfD-Wahlkampagne (Archivbild)
      © AFP 2017/ John MACDOUGALL
    • 17:37

      Im Willy-Brand-Haus wird eine Rede von Martin Schulz erwartet

      In rund einer Stunde wird sich SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hier im Willy-Brand-Haus zum vorläufigen Wahlergebnis äußern

      Willy-Brandt-Haus, SPD, Bundestagswahl
      © Sputnik/ M. Joppa
    • 17:35

      Hans-Dietrich-Genscher Haus ist überfüllt

      Ein überfülltes Hans-Dietrich-Genscher Haus. Bundesgeschäftsführer der FDP, Marco Buschmann begrüßt die Gäste.

      Hans-Dietrich-Genscher Haus, FDP, Bundestagswahl
      © Sputnik/
    • 17:17

      Langsam wird es richtig voll bei den Grünen

      Wer jetzt einen Drink will, muss Wartezeiten in Kauf nehmen.

      Grünen, Bundestagswahl
      © Sputnik/
    • 17:08

      Auch vor dem Presseeingang der CDU drängen sich Medienvertreter

    • 17:04

      Journalisten-Andrang im Willy-Brandt-Haus

      Das Berliner Willy-Brandt-Haus hat sich mit Journalisten und Kamerateams gefüllt. Alle warten gespannt auf 18 Uhr.

      Das Berliner Willy-Brandt-Haus, Bundestagswahl
      © Sputnik/ M. Joppa
    • 16:57

      Im Ausland eher Desinteresse

      Im Ausland stoße die Bundestagswahl kurz vor der Schließung der Wahllokale noch auf geringe Resonanz, berichtet faz.net mit Blick auf die Onlineausgaben internationaler Zeitungen. Die „New York Times“ bringe auf ihrer Hauptseite nur einen Beitrag unter ferner liefen über die Tabubrüche der AfD. Die französische Zeitung "Le Monde" beschäftigt sich laut faz.net vor allem mit der innenpolitischen Krise Frankreichs. Nur ein Artikel gehe der Frage nach, warum die Deutschen vor der Wahl nicht wissen, wie viele Abgeordnete sie am Ende haben werden. Die britische Zeitung „Guardian“ bringe online nichts über die deutsche Wahl auf ihrer Hauptseite.

    • 16:54

      Bei den Grünen warten die Leute auf Einlass. Um 17:00 Uhr geht's los.

      Grüne, Bundestagswahl
      © Sputnik/
      Grüne, Bundestagswahl
      © Sputnik/

      Die großen Medienvertreter sind schon da und der grüne Teppich ausgerollt. Jetzt geht es aber erstmal an die Bar.

      Grüne, Bundestagswahl
      © Sputnik/
    • 16:49

      Wahlbeteiligung ähnlich schwach wie 2013

      Nach Angaben des Bundeswahlleiters ist die Wahlbeteiligung - entgegen erster Trends aus deutschen Großstädten - ähnlich schwach wie bei der Bundestagswahl vor vier Jahren. Damals hatte die Wahlbeteiligung bis 14:00 Uhr bei 41,4 Prozent gelegen; die Wahlbeteiligung insgesamt hatte 71,5 Prozent betragen.

    • 16:14

      Angela Merkel und Martin Schulz haben bereits ihre Stimmen abgegeben

      Bundeskanzlerin Angela Merkel im Wahllokal (Archivbild)

      Merkel gibt Stimme bei Bundestagswahl ab - VIDEO

      Kanzlerin Angela Merkel hat am Wahlsonntag um 14.30 Uhr ihre Stimme unweit von ihrer Wohnung im Studierendenwerk Mensa Süd in Berlin-Mitte abgegeben. Sie besuchte das Wahllokal zusammen mit ihrem Gatten Joachim Sauer.
      Mehr
      Bundestagswahl 2017: Martin Schulz stimmt ab

      Bundestagswahl 2017: Martin Schulz stimmt ab - VIDEO

      SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wählt gegen 10.00 Uhr in seiner nordrhein-westfälischen Heimatstadt Würselen.
      Mehr
    • 16:06

      Endgültige Wahlergebnisse werden gegen 03:00 Uhr nachts bekannt

      Laut Bundeswahlleiter Dieter Sarreither sollen die ersten Wahlergebnisse zwischen 02:00 und 03:00 Uhr nachts bekannt werden.

      Zuvor sei er optimistischer gewesen und habe gesagt, dass die Ergebnisse gegen Mitternacht bekannt sein würden, betonte er gegenüber Journalisten. Im Jahr 2013 sei dies allerdings erst um 03:15 Uhr nachts geschehen.

    • 15:57

      Auf der SPD-Wahlparty vor dem Berliner Willy-Brandt-Haus ist noch nicht viel los. Die Gäste stärken sich mit Currywurst.

      SPD-Wahlparty
      © Sputnik/ M. Joppa
    • 15:56

      "Keine Info über Cyberangriffe oder Manipulationen"

      Wahl zum 19. Bundestag

      Bundeswahlleiter: Keine Info über Cyberangriffe oder Manipulationen

      Der Bundeswahlkommission liegen nach Angaben ihres Leiters Dieter Sarreither keine Informationen vor, die auf Cyberattacken oder Manipulationen bei den laufenden Wahlen deuten würden.
      Mehr

      Wahlbeteiligung mit Stand von 14 Uhr bei 41,1 Prozent

      Bei der heutigen Bundestagswahl haben bis 14:00 Uhr 41,1 Prozent aller Wahlberechtigten ihre Stimmen abgegeben. Dabei sind die abgegebenen Stimmen der Briefwählerinnen und Briefwähler nicht berücksichtigt.

      Bundestagswahl

      Wahlbeteiligung mit Stand von 14 Uhr bei 41,1 Prozent

      Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl liegt mit Stand von 14 Uhr bei 41,1 Prozent, teilte der Chef der deutschen Wahlkommission mit.
      Mehr
    • 15:33

      Willkommen zum Sputnik-Liveticker zur Bundestagswahl 2017!

      Bis weit in den Abend begleiten wir für Sie die Wahl mit den neuesten Meldungen.

    Live
    Bundestagswahl 2017 im Ticker-Protokoll
    +
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren