02:33 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Bündnis 90/Grüne-Chef Cem Ozdemir (R)

    Grüne zu Koalition mit Union bereit - Merkel schweigt vorerst zu möglichen Partnern

    © REUTERS/ Stefanie Loos
    Politik
    Zum Kurzlink
    Bundestagswahl 2017 (67)
    0 466

    Die Grünen werden nach den Worten des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann mit der Union ernsthaft über eine Regierungsbeteiligung verhandeln. Die Partei warte auf ein entsprechendes Angebot von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

    Die Grünen seien dabei aber «nicht die Spielmacher», sagte er am Sonntag laut der dpa. Wenn Merkel den Grünen Gespräche anbiete, "werden wir sie sehr ernsthaft führen". Kretschmann ergänzte: "Aber einfach werden sie nicht."

    Merkel hat die möglichen Koalitionspartner bislang nicht genannt, hat aber entsprechende Gespräche angekündigt.

    Nachdem die SPD in die Opposition gegangen ist, ist die sogenannte Jamaika-Koalition (benannt nach den Farben der jamaikanischen Flagge) aus Union, FDP und den Grünen die einzige Koalition, die im Bundestag eine Mehrheit erreichen könnte.

    Der schleswig-holsteinische Grünen-Bundestagsabgeordnete Konstantin von Notz hat sich zu der Möglichkeit einer Jamaika-Koalition eher mit Zurückhaltung geäußert. „Der Weg nach Jamaika ist viel weiter noch als in Schleswig-Holstein, weil er über München geht“, wird Notz von der dpa zitiert.

    Die Union will nun laut Kanzleramtschef Peter Altmaier in Gesprächen zur Regierungsbildung trotzdem auf die SPD zugehen. Das berichtet die Nachrichtenagentur DPA. Deutschland brauche eine starke und handlungsfähige Regierung, so Altmaier. Das Ergebnis für die Union sei schlechter als erhofft, aber CDU und CSU hätten den Auftrag zur Regierungsbildung.

    Themen:
    Bundestagswahl 2017 (67)

    Zum Thema:

    Bundestagswahl 2017 im Ticker-Protokoll
    Tags:
    Bundestag, Winfried Kretschmann, Angela Merkel, Deutschland